Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Michelle Wie an der Spitze der US Women’s Open

21. Jun 2014
Michelle Wie führt nach dem zweiten Tag der US Women's Open 2014 das Feld an. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach der zweiten Runde der US Women’s Open ist Michelle Wie in Führung. Sandra Gal liegt auf T28, Caroline Masson auf T38.

Auch der zweite Tag der US Women’s Open in Pinehurst bot wieder spannendes Golf. Mit den besten Aussichten für das Finalwochenende lag dabei Michelle Wie mit Abschluss der Runde an der Spitze des Feldes. Sandra Gal befindet sich derweil auf  T28, Caroline Masson auf Position T38.

Michelle Wie als Spitzenreiterin ins Wochenende

Mit einer 68er Runde setzt sich Michelle Wie nach der zweiten Runde der US Women’s Open an die Spitze des Leaderboards. Ihr Score liegt damit nach 36 gespielten Bahnen bei -4. Als direkte Konkurrenz folgten Lexi Thompson mit -1 auf dem zweiten und gleich drei Verfolgerinnen, inklusive der Führendenden vom ersten Tag, Stacy Lewis, mit Even Par auf Platz drei. Allesamt starke Leistungen, können doch schon kleinste Fehler auf dem schwierigen Platz von Pinehurst No. 2 schnell gravierende Folgen haben und die Spielerinnen weit zurückwerfen.


Sandra Gal auf der Suche nach alter Stärke

2012 wurde Sandra Gal Dritte bei der US Women’s Open. Eine Platzierung, die die Deutsche gerne wiederholen würde, zumal der Saisonauftakt 2014 sehr vielversprechend verlief. Es folgten jedoch ein paar verpasste Cuts. Beim zweiten Major des Jahres soll nun vieles wieder besser werden. Nach einem ordentlichen Auftakt kam Gal am zweiten Tag mit einer 72er Runde ins Clubhaus. Mit +6 liegt die 29-Jährige damit auf T28.

Caroline Masson weiter mit Selbstvertrauen

Bei Caroline Masson war der bisherige Verlauf des Jahres für die Deutsche sehr erfolgreich. Zu Beginn des Jahres hatte sie nach ihrer Form gesucht, bevor es von den Ergebnissen mit der Zeit gut nach vorne ging. Auch die US Women’s Open in North Carolina begannen positiv. Am zweiten Turniertag musste die Deutsche auf dem schwierigen Platz in Pinehurst jedoch acht Bogeys notieren und liegt damit nach einer 75er Runde auf T38.

Titelverteidiung Inbee Parks dahingeschmolzen

Die Überfliegerin des Jahres 2013, Inbee Park, die im letzten Jahr drei der fünf Major gewonnen hat, ist in dieser Saison auf dem Boden der Realität gelandet. Diese heißt: Andere Spielerinnen, allen voran Stacy Lewis und Michelle Wie, sind zur Zeit einfach besser. Nicht ganz, immerhin feierte die Südkoreanerin ausgerechnet bei der US-Women’s-Open-Generalprobe zwei Wochen vorher, der Manulife Financial LPGA Classic, ihren ersten Sieg 2014. Trotzdem läuft es in Pinehurst nicht nach ihren Vorstellungen. Immerhin kann sie mit einer 71er Runde am zweiten Tag ihre + 6 vom ersten Tag retten und rettet sich über den Cut: T38/+7 für Inbee Park.

Lexi Thompson auf Inbee Parks Spuren?

Mit der Kraft Nabisco Championship sichterte sich die junge Amerikanerin vor einiger Zeit bereits das erste Major des Jahres, nun soll der zweite Titel her. Auf den guten Auftakt ins Turnier ließ Lexi Thompson nun am zweiten Tag eine 68er Runde folgen. Bei -1 rangiert sie vor den Finaltagen auf dem zweiten Rang.

Stacy Lewis muss ihre Position bestätigen

Die US-Amerikanerin spielte bisher eine beeindruckende Saison. Es gab kaum ein Turnier, bei dem Stacy Lewis nicht auf einem der Top-Ten-Plätze landete. Die souveräne Führung in der Saisonwertung, dem Race to the CME Globe, soll nun mit einem Majortitel vergoldet werden. Nach ihrer Führung vom Vortag kam Lewis im zweiten Durchgang mit einer 73er Runde und insgesamt Even Par ins Clubhaus.

Die US Women’s Open ist das erste Majorturnier, das im Damengolf eingeführt wurde. Erstmals findet das Event auf dem gleichen Platz statt, wo auch die US Open der Herren in der Vorwoche ausgetragen wurde. Auf Pinehurst No.2 geht es für die Proetten neben dem Majortitel um 3,25 Millionen US-Dollar Preisgeld und 625 Punkte im Race to the CME Globe. 

Das Leaderboard

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Fotostrecke zur LPGA Tour

Im letzten Jahr sicherte sich Inbee Park den Titel und schrieb damit erneut Golfgeschichte. Wer kann sich in diesem Jahr den zweiten Majortitel des Jahres holen?


Manulife Financial LPGA Classic mit Sandra Gal und Caroline Masson

Der Zwischenstand bei der US Women’s Open

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
1 Michelle Wie -2 -4
2 Lexi Thompson -2 -1
T3 Amy Yang -1 0
T3 Minjee Lee 1 0
T3 Stacy Lewis 3 0
T28 Sandra Gal 2 6
T38 Caroline Masson 5 7
T38 Inbee Park 1 7
2 Lexi Thompson -2 -1
T3 Stacy Lewis 3 0

Stand vom 2014-06-21 02:39:07

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News