Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Tim Clark gewinnt die RBC Canadian Open

Autor:

28. Jul 2014
Der Südafrikaner Tim Clark sicherte sich den Sieg bei der RBC Canadian Open nach einem beeindruckenden Endspurt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Tim Clark sichert sich in einem spannenden Finale den Sieg bei der Canadian Open. Matt Kuchar landet am Ende auf T4.

Eine Woche nach der British Open ging es auf der PGA Tour schon wieder um Titel und Meriten. Diese sicherte sich bei der Canadian Open Tim Clark. Mit einer 65er Runde zum Abschluss, setzte er sich gegen die Konkurrenz durch. Nun darf er sich über gut eine Million US-Dollar Preisgeld freuen. Zweiter wurde nach einer finalen 69er Runde Jim Furyk. Zu Rang drei reichte es nach einer 64er Runde bei einem Score von -13 für das Turnier für Justin Hicks.

Matt Kuchar zeigt wieder starke Leistung

Nach einem enttäuschenden 54. Platz bei der British Open hatte Matt Kuchar einiges wieder wettzumachen, befindet er sich doch eigentlich in hervorragender Form. Diese zeigte der Weltranglistensiebte in Quebec: Er war bereits mit sechs Schlägen unter Par in den Finaltag gestartet. Seine letzte Runde beendete er mit 65 Schlägen und somit bei elf unter Par auf dem geteilten vierten Platz.


Ernie Els mit Wiedergutmachung nach verpatzten Cuts

Erst recht einen Ruf zu verlieren hatte Südafrikaner Ernie Els. Der vierfache Majorsieger mit dem lockeren Schwung hatte sowohl bei der Quicken Loans National als auch bei der darauffolgenden Open schmerzhaft den Cut verpasst. Bei der Canadian Open hatte“The Big Easy“ es endlich wieder ins Wochenende geschafft. Zuende ging das Turnier für ihn mit acht unter Par auf dem geteilten zwölften Rang.

Graham DeLaet wollte erster Heimsieger seit 60 Jahren werden

Der bestplatzierte Lokalmatador war vor dem Finaltag Graham DeLaet. Mit acht Schlägen unter Par war er mit dem festen Vorhaben in den letzten Turniertag gegangen, die kanadische Durststrecke bei der landeseigenen Open zu beenden, denn schon 60 Jahre ist es her, seit hier das letzte Mal ein Kanadier gewann. DeLaets Plan ging letztlich allerdings nicht auf: Nach einer 68er Abschlussrunde musste er sich mit insgesamt zehn unter Par und dem geteilten siebten Platz begnügen.

Das Leaderboard

Hier geht es zum Endergebnis.

Endstand der RBC Canadian Open

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Tim Clark -5 -17
2 Jim Furyk -1 -16
3 Justin Hicks -6 -13
T4 Matt Kuchar -5 -11
T4 Michael Putnam -4 -11
T12 Ernie Els -4 -8

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News