Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Drei erste Plätze bei Portland Classic nach Moving Day

Autor:

31. Aug 2014
Die Norwegerin Suzann Pettersen wird gemeinsam mit Carlota Ciganda und Mi Jung Hur, als Führungstrio in das Finale der Portland Classic starten. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Caroline Masson landet am Moving Day der Portland Classic auf T17. Die Führung ist derzeit dreifach geteilt.

Bei der Portland Classic presented by Cambia Health Solutions wird ein Preispool von 1,3 Millionen US-Dollar ausgespielt. Gute Chancen auf zumindest einen Teil des Geldes hat die derzeit Führende Suzann Pettersen. Bei insgesamt -11 Schlägen liegt sie mit Mi Jung Hur und Carlota Ciganda gleichauf.

Südkorea gegen Spanien und Norwegen

Auch ohne die Teilnahme der Weltranglistenzweiten Inbee Park, haben sich die Südkoreanerinnen, wie auch schon letzte Woche bei der Canadian Pacific Women’s Open, gut für den letzten Turniertag positioniert. Mi Jung Hur teilt sich nach dem Moving Day die Führung und Se Yeon Ryu liegt gemeinsam mit In-Kyung Kim auf einem geteilten vierten Platz. Ryu spielt an diesem Wochenende um ihren zweiten Tour-Sieg in Folge, nachdem sie vergangene Woche das Turnier in Kanada dominierte. In das Führungstrio gespielt haben sich am Moving Day außerdem die Spanierin Carlota Ciganda und Vorjahressiegerin Suzann Pettersen, die Norwegerin spielt nach 2011 und 2013 um ihren dritten Sieg in vier Jahren.


Caroline Masson mit 71er Runde

Caroline Masson startete aufgrund von sechs Birdies am zweiten Tag der Portland Classic von einem guten geteilten 19. Platz in den Moving Day. Nach einem Bogey auf der Zwei sah es zunächst so aus, als würde die Gladbeckerin am dritten Turniertag zurückfallen. Caroline Masson stabilisierte jedoch ihr Spiel, spielte dreimal unter Par und schaffte so eine 71er Runde. Vor dem letzten Turniertag liegt die Deutsche auf T17, fünf Schläge hinter der Spitze.

Sandra Gal bereits ausgeschieden

Bereits in Richtung New York zu den US Open im Tennis ist Sandra Gal abgereist. Die Deutsche verpasste nach dem zweiten Tag der Portland Classic knapp den Cut mit 2 über Par und brauchte danach anscheinend etwas Abstand vom Golfsport.

Das aktuelle Leaderboard der Portland Classic ist hier zu finden!
Stand vom 2014-08-31 03:24:03

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News