Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golfdestination - Münsterland

Golfplätze in der Region Münsterland

Vorstellung Golfregion Münsterland

Golfreisen und Golfurlaub - Münsterland

Das Münsterland ist eine Region im nordwestlichen Nordrhein-Westfalen, die im Westen an die Niederlande grenzt und ihren Namen der Stadt Münster verdankt, die im Zentrum der Region liegt. Vom Tecklenburger Land bis zum Ruhrgebietsrand und der niederländischen Grenze findet sich in der gesamten Gegend eine Vielzahl an Golfplätzen.

Das Münsterland und das Golfen

Golf im Münsterland hat teilweise eine längere Tradition. Der Golfclub Bentheim existiert zum Beispiel schon seit 1950. Die allermeisten Golfclubs der Region wurden jedoch im Laufe der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts gegründet, da in dieser Zeit die Nachfrage nach einer Mitgliedschaft in den Golfclubs überproportional stieg. Seitdem gibt es im Münsterland fast dreißig Golfclubs über die ganze Region verteilt, welche in die wunderschöne Landschaft des Münsterlandes integriert sind. Viele dieser Golfclubs haben einen Kooperationsvertrag mit einem oder mehreren nahe liegenden Hotels, die zum Teil Urlaubern, die in ihren Ferien Golf spielen möchten, ein komplettes Aktionspaket anbieten. Diese Golffans haben im Münsterland noch einen weiteren, großen Vorteil: es gibt den Greenfeeverbund Münsterland, einen Zusammenschluss der allermeisten Golfclubs Münsterland. Dieser Verbund bietet allen Golfclubmitgliedern die Möglichkeit, auch auf den anderen assoziierten Plätzen Golf zu spielen. Nur eine Voranmeldung ist fast überall zwingend notwendig.

Urlaub in einer Parklandschaft

Die parkähnliche Landschaft des Münsterlandes ist wie geschaffen für die Anlage von Golfplätzen. Durch die überwiegend landwirtschaftliche Nutzung bietet sich dem Auge eine weitgehend homogene Oberfläche, die aus Äckern, Wallhecken, Weiden und Streuobstwiesen besteht. Bekannt ist die Region vor allem für die vielen Fahrradwege, im Münsterländer Platt auch „Pättkes“ genannt. Radfahrfans können auf über 4000 km die schöne Landschaft und die vielen Sehenswürdigkeiten „erfahren“. Hinzu kommen Themenwege wie der EmsRadweg oder vielleicht auch die Hundert-Schlösser-Route. Diese führt zu einer großen Zahl an Schlössern und Herrenhäusern, die von historischen Bewohnern des Münsterlandes, zum Beispiel Fürsten oder Bischöfen, errichtet wurden.

Pferdezucht im Münsterland

Auch die Fans einer anderen Art von Sattel kommen gerne ins Münsterland. Für Pferdefreunde ist die Region ein wahres Paradies. Vor allem um Münster herum gibt es berühmte Reitställe, aus denen schon so mancher deutsche Olympiasieger hervorgegangen ist. Trotz dieser Exklusivität können auch Anfänger hier Kurse machen und auf dem Rücken der Pferde das Münsterland erkunden. Die alljährliche Hengstparade in Warendorf ist jedes Mal ein viel besuchtes Ereignis. Von hier aus gibt es die Warendorfer Reitroute, der man auf einem Pferderücken auf über 190 km quer durchs Münsterland folgen kann. Auch der Stadt Münster mit dem historischen Prinzipalmarkt und der Lambertikirche mit den Wiedertäuferkäfigen sollte man einen Besuch abstatten.

Ein typisches gemäßigtes Klima

Das Münsterland hat ein warm-gemäßigtes, maritimes Klima. So ist es im Sommer eher verhalten warm und im Winter selten sehr kalt. Winterliche Schneelagen sind relativ selten. Durch die viele Feuchtigkeit ist das Münsterland eine überaus grüne Landschaft. Die beste Zeit, dorthin zu fahren, ist sicherlich zwischen Mai und September, aber man kann nie mit stabilem Wetter rechnen. Da das Wetter aber keine extremen Ausschläge kennt, sind einige Golfplätze Münsterland, zum Beispiel in Coesfeld, ganzjährig geöffnet.

Infrastruktur im Münsterland

Verkehrstechnisch ist das Münsterland gut an die Infrastruktur angebunden. Von Nord nach Süd durchqueren die A1 und die A31 das Gebiet, von West nach Ost die A30 und die A2. Weiter ist das Münsterland von einem dichten Eisenbahnnetz durchzogen, welches das Gebiet mit dem Ruhrgebiet, aber auch mit Osnabrück und Hannover verbinden. Auch über die Niederlande ist das Münsterland gut zu erreichen. Der Flughafen Münster/Osnabrück in Greven hat, auch für Geschäftsreisende eine große regionale Bedeutung.

Die Küche im Münsterland

Ein Aufenthalt im Münsterland macht auch mit der regionalen Küche bekannt. Diese ist eher deftiger Natur, international verbreitet sind das Pumpernickel, ein sehr dunkles, mehrmals gebackenes Schwarzbrot und auch das westfälische Bier. Regional geschätzt sind Gerichte wie Pfefferpotthast, ein Rindfleischgericht und Töttchen, gekochtes Kalbfleisch mit einer Zwiebel-Senf-Soße. Auch Münsterländer Schinken, nicht sehr stark geräuchert, gehört zu den regionalen Besonderheiten.

Infos zur Destination
Münsterland

Das Münsterland im nordwestlichen Nordrhein-Westfalen, hat eine Vielzahl an Golfplätzen und dazugehörigen Hotels zu bieten.

Lage
Bild Münsterland Karte öffnen
Golfhotels in der Nähe