Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golfdestination - Mallorca

Golfplätze in der Region Mallorca

Vorstellung Golfregion Mallorca

Golfreisen und Golfurlaub - Mallorca

Golfen auf der Baleareninsel ist fast das ganze Jahr über möglich. Schon im deutschen Frühling eignet es sich hervorragend zu einem kurzen Golftrip - zumal die Insel nur zwei Stunden Flugzeit von Deutschland entfernt ist. Für Kurzentschlossene und für Golfer aller Spielklassen bietet Mallorca ein breites Angebot an Golfplätzen und Hotels.

Übersicht für Golfreisen Mallorca

Golf Reisen Mallorca - Golfplätze, Greenfees und Startzeiten

Die Baleareninsel Mallorca mit ihren 24 Golfplätzen bietet Golffans die Möglichkeit, dem Golfsport in bevorzugter naturlandschaftlicher Umgebung zu frönen. Die Golf-Destinationen sind über die komplette Insel verteilt und bieten fast alle grandiose Ausblicke.

Welche Golfplätze gibt es auf Mallorca?

Anzeige

Ein Großteil der Golfplätze in Mallorca ist in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt Palma de Mallorca (ca. 15 Minuten). Es gibt dabei keine Anlage, die sich nicht mühelos in die wunderschöne Landschaft Mallorcas einfügt, doch echte Highlights sind die Golfplätze Club de Golf Alcanada, Son Gual Golf, Capdepera Golf, Son Vida Golf sowie Golf de Andratx. Die Mischung aus herrlicher Landschaft, hervorragenden Plätzen und wunderschönen Golfhotels ist das Aushängeschild des Golfurlaubs auf Mallorca.

In der Hauptsaison ist es definitiv ratsam Startzeiten im Vorhinein, sprich: vor dem Urlaub aus Deutschland zu buchen. Das geht relativ problemlos per Internet oder Telefon beziehungsweise über das Golfhotel. In der Nebensaison sollte man sich auch per Internet oder Telefon seine Tee-Time sichern. Im Winter lässt sich vor Ort spontan aber meist alles regeln.

Wie teuer ist Golfspielen auf Mallorca?

Die Preisspanne erstreckt sich bei 18 Löchern zwischen 70 Euro (zum Beispiel Son Servera im Norden) und 125 Euro - für den teuersten Platz Son Gual. Für den Großteil der Kurse ist für 18 Loch zwischen 80 und 95 Euro zu rechnen. Es gibt aber auch günstigere Alternativen. Der Son Quint Pitch-und Putt-Kurs richtet sich an Anfänger, Studenten und ist auch ohne Platzreife begehbar. Hier kosten 9 Loch nur um die 13 Euro.

Wer sich für 119 Euro die Mallorca Golfcard besorgt, kann beispielsweise auf 16 Plätzen (Alcanada, Bendinat, Andratx, Canyamel, Capdepera, Maioris, Puntiro, Pula, Santa Ponca I, Son Antem Ost/West, Son Muntaner, Servera, Son Quint, Son Vida, Quint Executive) nach dem Prinzip "2 für 1" spielen - das heißt: zwei Personen können spielen, doch nur eine davon muss das Greenfee bezahlen.

Kann ich auf Mallorca Equipment leihen?

Golf-Equipment kann man bei fast jedem Club auf der Insel günstig mieten. Von den neusten Schlägerlinien von Srixon bis TaylorMade ist hier alles im Angebot, oft werden die Schlägersätze regelmäßig erneuert. In fast allen Anlagen werden auch Linkshänderschläger geführt. Auf einigen Plätzen auf der Norseite der Insel belaufen sich die Kosten für einen kompletten Leihschlägersatz auf günstige 12 Euro, mehr als 35 Euro kostet das geliehene Equipment aber auf ganz Mallorca nirgendwo.

Bei welcher Airline kann ich günstig Golfgepäck nach Mallorca mitnehmen?

Die meisten Airlines, die Mallorca von deutschen Flughäfen aus anfliegen (zum Beispiel Condor, Germanwings und Ryanair) verlangen ca. 50 Euro für das zusätzliche Golfbag im Gepäck. Wer es günstiger haben will, kann zum Beispiel bei Air Berlin sein Freigepäck nutzen, um das eigene Equipment zu transportieren, falls dieses das Gewichtslimit nicht überschreitet. Manchmal gibt es auch Vergünstigungen, wenn das Golfbag besonders weit im Voraus oder über das Internet angemeldet wird. In der Nebensaison fliegen deutsche Fluglinien Mallorca mindestens einmal am Tag an. In der Hauptsaison mehrmals am Tag.

Wann ist die beste Reisezeit zum Golfspielen auf Mallorca?

Grundsätzlich steht Mallorca unter dem Einfluss des typischen Mittelmeerklimas, die Sommer sind daher sehr warm und trocken, die Winter hingegen weisen kühle Temperaturen um die 10°C im Durchschnitt und häufige Niederschläge auf. In den Monaten Juli/August steigen die Temperaturen insbesondere im zentralen Hochland der Insel auf über 30 °C und nicht selten an die 40°C-Marke, wohingegen an der Küste ein angenehmer Meereswind für eine deutliche Milderung sorgt. Landschaftlich reizvoll sind vor allem das Frühjahr und der Herbst. Wenn ab Ende Januar die Mandelblüte beginnt, dann erstrahlt Mallorca in einem einzigen weißen Blütenmeer. Durch die Obstbaumblüte im März erhält diese Phase der erwachenden Natur eine würdige Fortsetzung.

Während des Spätsommers bzw. Frühherbstes lässt sich die einzigartige Natur der Insel bei angenehmen Temperaturen um die 20 °C immer noch trockenen Fußes erwandern, bevor ab Oktober dann allmählich die Regenzeit beginnt. Die optimale Reisezeit für Golfer, die bei angenehmen Temperaturen spielen und nebenbei noch ein wenig die Insel entdecken wollen, ist daher das Frühjahr oder die Monate September/Oktober. Die Mandelblüte ist nicht nur aus landschaftlicher Sicht reizvoll, sondern auch die Golfplätze sind zu dieser Zeit nur gering frequentiert.

Wie komme ich auf Mallorca zum Golfplatz?

Viele Hotels bieten Golf-Packages an, in denen unter anderem auch häufig ein kostenloser Shuttleservice zu diversen Golfplätzen der Insel enthalten ist. Das ist zum Beispiel bei den Sheraton Arabella-Plätzen Son Vida, Son Muntaner und Son Quint genauso der Fall wie bei den Marriott-Plätzen Son Antem Est und West. Wer sich nicht an die Shuttle-Zeiten und die meist begrenzte Anzahl der angebotenen Plätze halten will oder schlicht noch andere Teile der Insel sehen möchte, der kann sich einen Mietwagen leihen. Auch hier gibt es diverse Angebote, bei denen der Wagen im Reisepreis bereits enthalten ist. Für die Kurse im Norden (Capdepera, Canyamel, Son Servera und Pula) ist es definitiv ratsam sich ein Mietauto zu nehmen.

Golfhotels, Apartments & Übernachten auf Mallorca

Wer zum Golfen nach Mallorca reist, ist auch meistens an einer schönen Unterkunft interessiert. Zwar verfügen einige Golfer mittlerweile auch über eine Ferienwohnung auf der Insel, aber der Großteil der Touristen geniesst lieber eines der zahlreichen, tollen Golfhotels.

Welche Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf Mallorca?

Neben einer Vielzahl von (Golf-)Hotels gibt es auf Mallorca für Campingfreunde auch die Möglichkeit, im Bungalow, Zelt oder Wohnwagen auf einem der vielen Campingplätze zu übernachten. Wer im Vergleich gerne noch mehr Geld sparen möchte, übernachtet hingegen in einem der zahlreichen Hostels - allerdings sollte im Falle eines Mehrbettzimmers in jedem Fall darauf geachtet werden, dass die Sicherheit des Golfbags (durch einen abschließbaren Spint o.Ä.) gewährleistet ist.

Wo sollte mein Hotel liegen, um möglichst viele Golfplätze in erreichbarer Nähe zu haben?

Die meisten Golfplätze befinden sich an der Westküste der Insel. Im Dreieck der Küstenorte Santa Ponsa, El Toro und Son Ferrer übernachtet, wer auf den Anlagen Golf Poniente und Golf Santa Ponsa spielen möchte. Auch Real Golf de Benidat und Golf de Andratx befinden sich ein Stück aufwärts der Küste.  Direkt um Palma de Mallorca herum hingegen liegen in unmittelbarer Nähe zueinander Golf Son Muntaner, Son Vida und Son Quint Golf. Etwas abseits befinden sich Golf Son Termens im Norden und West- und Ostkurs von Son Antem. Auch auf dem östlichen Küstenteil der Insel von Costa dels Pins bis Pedruscada ist eine Vielzahl von Anlagen gelegen. Wer hier bleibt, kann auf den nahen Plätzen von Capdepera, Canyamel, Pula Golf und Son Servera abschlagen.

Abseits des Golfplatzes - Shopping, Kultur und Essen auf Mallorca

Auch der Kulturliebhaber kommt nicht zu kurz auf Mallorca. Gutes Essen, lecker Wein und gute Shoppingmöglichkeiten sind ebenso Standard wie die gut gepflegten Golfplätze auf der Insel.

Welche Sehenswürdigkeiten muss ich auf Mallorca gesehen haben?

Die zahlreichen Museen und Kunstgalerien zeugen durch ihre verschiedenen Ausstellungen über die mallorquinische Geschichte, Kunst und Literatur von einem großen kulturellen Reichtum. Sehenswürdigkeiten wie der Palacio Real, das Kastell von Bellver, die Jugendstilbauten und Klöster sowie die Kathedrale von Palma sind nur einige Beispiele der außergewöhnlichen architektonischen Vielfalt. Die zwei Gebirgszüge Mallorcas, die Serra de Tramuntana und die Serres de Llevant prägen die Landschaft der Insel und bilden gemeinsam mit der artenreichen Natur wunderschöne Wandergebiete. Sehenswert sind vor allem auch die Höhlen von Porto Cristo und Artà, sowie die römischen Ruinen von Pollentia in Alcúdia. Mallorca verfügt außerdem über zahlreich versteckte Buchten mit traumhaften Sandstränden, sowie viele Museen und Klöster.

Was sind die kulinarischen Spezialitäten auf Mallorca?

Die mallorquinische Küche zeigt einen durchweg mediterranen Charakter. Die mallorquinischen Mahlzeiten, sei es am Mittag oder am Abend, bestehen aus mindestens drei Gängen und können daher recht lange dauern. Am häufigsten wird man auf der Speisekarte Reisgerichte finden, ebenso wie frischen Fisch, Fleisch von Schwein oder Lamm und viel Gemüse. Die typisch spanische Paella darf natürlich auch nicht fehlen. Außerdem findet man in fast jeder Bar kleine Köstlichkeiten wie Tapas oder Tortillas. Zu trinken gibt es gutes spanisches Bier oder Wein.

Welche Shoppingmöglichkeiten gibt es auf Mallorca?

Beste Einkaufsmöglichkeiten Mallorcas lassen sich in der Hauptstadt Palma finden. Die prestigeträchtigsten Einkaufsstraßen der Stadt sind Avinguda/Avenida Jaime III und Passeig/Paseo Borne, doch sollte man auch nicht die kleinen Seitengassen verachten. Palmas zwei Markthallen, Olivar und Santa Catalina, sind ein Paradies für Genießer. In den meisten Urlaubsorten außerhalb von Palma gibt es Geschäfte, die Souvenirs und typische Urlaubsartikel verkaufen. Die größere Stadt Manacor liegt im Osten der Insel und ist berühmt für seine Perlen.

Gut zu wissen auf Mallorca - Klima, Einreise, Internetzugang

Die Baleareninsel Mallorca ist auch von der Infrastruktur mittlerweise hervorragend ausgestattet. Nach der problemlosen Einreise findet man heutzutage z.B. schon oft einen kostenlosen Hotspot für die mobile Internetnutzung.

Was muss ich vor der Einreise beachten?

Impfungen: Neben den Standardimpfungen, die noch einmal vor Reiseantritt überprüft werden sollten, müssen keine weiteren medizinischen Vorsorgemaßnahmen ergriffen werden. Um vor Ort nicht eine unschöne Überraschung zu erleben, sollte man im Vorhinein sicherheitshalber eine Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen.

Zahlungsmöglichkeiten: Bezahlen kann man in Spanien bar mit Euro oder bequem per EC- oder Kreditkarte.

Steckdosenadapter: Einen Steckdosenadapter braucht man grundsätzlich nicht, in den Hotels findet man üblicherweise den auch in Deutschland vorhandenen Standard in EU-Norm.

Visum: Das allgemein gebräuchliche Schengen-Visum wird für touristische und private Besuche ausgestellt, ist kostenlos und gilt für 90 Tage.

Welche regionalen Besonderheiten muss ich auf Mallorca beachten?

Sprache: Amtssprachen sind Spanisch und Katalanisch. Deutsch und Englisch werden sowohl vor allem in den touristischen Zentren als auch zunehmend von der im Tourismus arbeitenden Bevölkerung als Fremdsprache gesprochen.

Trinkgeld: Auch auf Mallorca gibt man, wie in Deutschland, ein übliches Trinkgeld von zehn Prozent.

Klima: Mallorca besitzt ein gemäßigtes, subtropisches Klima. Von Ende Oktober bis Dezember herrscht auf der Insel Regenzeit, selten fällt Schnee. In den Sommermonaten regnet es jedoch kaum. Juli und August sind die heißesten Monate, die Höchstwerte können schon einmal die 35°C überschreiten.

Kostenniveau: Das allgemeine Kostenniveau ist natürlich schwankend, abhängig von Jahreszeit und eigenem Lohnniveau. Jedoch sind generell Benzinpreise, Lebensmittel und Mietwagen günstiger als in Deutschland.

Familienfreundlichkeit: Die meisten Hotels setzen auf Mallorca sehr auf die Familienfreundlichkeit. Zahlreiche Spielplätze, Kinderpools und Animationen zur Unterhaltung der Kleinsten werden angeboten.

Wie gut ist der Internetzugang auf Mallorca?

Wer in Palma mit einem internetfähigen Gerät unterwegs ist, hat gute Chancen, einen kostenlosen Hotspot zu finden. Auch bieten viele Hotels bereits kostenloses WLAN an. Möchte man auch außerhalb Palmas ins Internet, muss man mit einer maximalen Rominggebühr von 0,83Euro/MB rechnen. Weitere Möglichkeiten wären eine Prepaid-Karte oder eine Internet-Auslands-Flatrate beim Netzanbieter.

Infos zur Destination
Mallorca

Mallorca ist für Golfer ein kleines Paradies abseits des Ballermanns und aufgrund des mediterranen Klimas eine beliebte Destination für einen Golfurlaub.

Lage
Bild Mallorca Karte öffnen
Golfhotels in der Nähe
Kaum 15 Minuten vom Flughafen entfernt, bei dem hübschen Städtchen Llucmajor liegt die Finca Cataleya.