Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golfdestination - Arizona

Vorstellung Golfregion Arizona

Golfreisen und Golfurlaub - Arizona

Arizona (abgekürzt: AZ) gehört seit 1912 zu den USA und liegt im Südwesten. Es trägt den Beinamen Grand Canyon State. Nachbarstaaten sind Kalifornien, Nevada, Utah, Colorado und New Mexiko – alles Bundesstaaten der Vereinigten Staaten. Im Süden grenzt Arizona an Mexiko. Hauptflüsse sind der Colorado River mit dem Grand Canyon, der Little Colorado River und der Gila River. Hauptstadt von Arizona ist Phoenix. Insgesamt leben knapp 6,4 Millionen Einwohner hier, das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 22 Einwohnern pro km².

Golf Spielen in Arizona

Bei 300 Tagen Sonnenschein im Jahr, einer Jahres-Durchschnittstemperatur von 22°C und 350 Golfplätzen zählt Arizona zu einem der beliebtesten Ziele für Golf-Reisen. 200 Plätze liegen allein im Gebiet von Phoenix und Scottsdale, viele davon mit dem typischen Wüstencharakter. Die meisten Plätze sind öffentliche Plätze, aber einige gehören zu Ressorts, deren Gäste bei Platzbuchungen bevorzugt werden. Die Greenfee-Gebühren können mehr als 200 Euro betragen und hängen auch davon ab, ob man Clubmitglied ist oder im Ressort wohnt. Aber es gibt auch preiswertere Plätze mit nicht minder schönem Ambiente, die Landschaft tut ein übriges. Gerade die geographischen Gegensätze machen Golfreisen nach Arizona so reizvoll und lohnend.

Die beste Reisezeit für Arizona: Januar bis April

Arizona ist ein Wüstenstaat, klimatisch sowohl geprägt vom Wüsten- und Halbwüstenklima als auch vom Steppenklima im Norden. Damit gehören große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht ebenso zum charakteristischen Wetter in Arizona wie auch – je nach Höhenlage – milde Winter und heiße Sommer. Regen fällt im Durchschnitt zwischen 100 mm und 500 mm pro Jahr, die höchste Menge in der Zeit zwischen Juli und November. Dabei prägen durchaus große Gegensätze das Wetter in der Region. So gehört die Stadt Yuma mit nahezu 4.000 Sonnenstunden im Jahr zu den sonnigsten Orten weltweit, während das nördlich gelegene Flagstaff auf 2.135 m Meereshöhe einer der wichtigsten Wintersportorte der USA ist.
Die Hauptsaison umfasst die Monate Januar bis April, dabei liegen die Temperaturen anfangs bei 20°C am Tag, im April dann bei 25°C. Leichte Niederschläge am Anfang und geringe bis keine gegen Ende der Hauptsaison prägen diese ideale Phase für Golfreisen nach Arizona. Die Nebensaison von Mai bis Mitte September ist geprägt von anfangs klarem, trockenem und heißem Wetter (bis ca. 38°C), ab August kommen dann nachmittägliche Gewitter hinzu, die Temperaturen erreichen auch schon einmal die 40°C-Marke. Die sogenannte Zwischensaison von Mitte September bis Ende Dezember bietet die günstigsten Wetterbedingungen zum Golfen mit Tagestemperaturen um die 25°C und nur geringen Regenmengen. Allerdings werden in dieser Zeit die Plätze erneuert. Fragt man in Arizona, ob es nicht zu heiß sei zum Golfen, erhält man den Rat, viel zu trinken und schnell zu spielen, um sich anschließend im klimatisierten Clubhaus entspannen zu können.

Weitere Informationen zum Urlaub in Arizona

Arizona verfügt über ein gut ausgebautes Straßennetz mehrere Flughäfen, darunter den interkontinentalen Flughafen Sky Harbor International Airport in der Hauptstadt mit Phoenix mit über 40 Millionen Passagieren pro Jahr und den internationalen Flughafen in Tucson mit mehr als vier Millionen Passagieren pro Jahr. Von rein nationaler Bedeutung sind die Flughäfen in Yuma und Flagstaff.
Die meisten der 6,4 Millionen Einwohnern Arizonas geben folgende Abstammungen an: 27,4% mexikanisch, 16,0 % deutsch, irisch (10,8%), englisch (10,1%) und italienisch (4,6%, Stand: 2009). Dabei sind die südlichen und mittleren Landesteile mexikanisch geprägt, der Nordosten indianisch und der Norden von den Nachfahren britischer Einwanderer. Gesprochen werden in Arizona heute überwiegend Englisch und Spanisch, aber auch Navajo und Deutsch, letztere beiden allerdings nur von kleineren Minderheiten. Seit 2006 ist Englisch offizielle Staatssprache. 80% der Bevölkerung gehören christlichen Kirchen an, 2% anderen und 18% keiner religiösen Gemeinschaft.
Währung ist der US-Dollar (Wechselkurs zum Euro schwankt um 1,35 € je US-Dollar), wie in den USA üb-lich, werden aber alle gängigen Kreditkarten akzeptiert.
Arizona ist geprägt durch eine Vielfalt von Naturdenkmälern und beherbergt drei Nationalparks. Am bekanntesten ist sich der bereits 1919 gegründete Grand-Canyon-Nationalpark, mit über 4 Millionen Besuchern pro Jahr auch der am meisten besuchte des Landes. Die beiden anderen sind der Saguaro-Nationalpark (1933 gegründet) und der Petrified-Forest-Nationalpark (1962 gegründet). Dazu kommen das bekannte Monument Valley, das unter Verwaltung der Navajo steht, Lake Powell, der zweitgrößte See der USA, und die Hufeisenkehre des Colorado River, die Horseshoe Bend.

Golf in Arizona - Das ist eine Erfahrung wert

Golfen in Arizona – eine großartige Möglichkeit, den Golfsport mit einer Reise in eine faszinierende Region der USA zu kombinieren!

Infos zur Destination
Arizona

Dramatische Canyons, blühende Kakteen, alte Siedlungen der Ureinwohner und unendliche Weiten – in Arizona erwarten Sie faszinierende Landschaften und unvergessliche Erlebnisse.

Lage
Bild Arizona Karte öffnen
Golfhotels in der Nähe