Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golfdestination - Abu Dhabi

Golfplätze in der Region Abu Dhabi

Abu Dhabi City Golf Club

Abu Dhabi

Noch nicht bewertet Jetzt bewerten
Nr. 1 in Abu Dhabi

Saadiyat Beach Golf Club

Abu Dhabi

Noch nicht bewertet Jetzt bewerten
Nr. 2 in Abu Dhabi

Vorstellung Golfregion Abu Dhabi

Golfreisen und Golfurlaub - Abu Dhabi

Bei den Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) handelt es sich um den Zusammenschluss von insgesamt sieben Emiraten, die sich am südöstlichen Zipfel der arabischen Halbinsel zwischen Persischem Golf und Indischem Ozean befinden. Die im Emirat Abu Dhabi liegende gleichnamige Stadt ist zugleich Hauptstadt der VAE und nach Dubai die zweitgrößte Stadt des Landes. Die rund 1,5 Millionen Einwohner zählende junge Metropole liegt auf vielen unterschiedlich großen, der Küste vorgelagerten natürlichen und künstlich angelegten Inseln und ist über Brücken mit dem Festland verbunden.

Golf spielt in Abu Dhabi wie in den gesamten VAE eine immer bedeutendere Rolle. Der Abu Dhabi Golf Club ist deshalb seit 2006 Gastgeber der Abu Dhabi HSBC Golf Championship, einem der interessantesten Golfturniere der European Tour, welches traditionell jedes Jahr im Januar stattfindet und immer mehr Zuschauer sowie Topstars anzieht. Martin Kaymer feierte hier seinen ersten Toursieg überhaupt und ist mit bislang drei Titeln Rekordsieger.

Reise Informationen im Überblick - Golfreisen Abu Dhabi

Warum eine Golfreise nach Abu Dhabi?

Golfreise Abu Dhabi

Da sich Abu Dhabi erst in den letzten Jahrzehnten erst von einem beschaulichen Fischerdorf zu einer modernen und eleganten Metropole entwickelt hat, blickt die Region nicht auf eine lange Golftradition zurück. Doch mit der Entwicklung der Geschäfts- und Bankenmetropole Abu Dhabi hat auch der Tourismus Einzug gehalten. Erstklassige Hotels in direkter Strandnähe versprechen einen außergewöhnlichen Urlaub in eleganter Atmosphäre. Neben ganzjährigem Sonnenschein, herrlichen Stränden und dem pulsierenden kosmopolitischen Lebensstil erwarten die Gäste auch mehrere gepflegte Golfplätze. Daher bietet sich das Golfen in Abu Dhabi als Urlaubsvergnügen geradezu an. Hier befinden sich einige der besten und bekanntesten Golfplätze des Nahen Ostens, moderne Clubhäuser und frische Greens mit fantastischem Ausblick begeistern die passionierten Golfer ebenso wie die Einsteiger. Abu Dhabi erhielt im Jahre 2012 eine hohe Auszeichnung durch die International Association of Golf Tour Operators (IAGTO) und wurde zum „Golfreiseziel des Jahres - Afrika und Golfstaaten“ ernannt. Schon allein daraus lässt sich die hohe Bedeutung des Golftourismus für die Region ablesen. Einer der bekanntesten Plätze ist der Abu Dhabi Golf Club, der zu den luxuriösesten Plätzen der gesamten arabischen Halbinsel zählt und 162 Hektar Grün mit 27 Championship Löchern aufweist.

Kultur und mehr

Ein Urlaub in dieser bevorzugten Destination bietet die Möglichkeit, sich beim Golfen in Abu Dhabi aktiv zu betätigen oder entspannt am Traumstrand relaxen. Darüber hinaus geben zahlreiche Sehenswürdigkeiten dem interessierten Gast Einblicke in die bewegte Geschichte des Emirats und vermitteln Traditionen und Werte. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten zählt die Sheikh Zayed Moschee, die mit ihren Säulengängen, den schneeweißen Kuppeln aus Marmor und dem größten Teppich und Kronleuchter der Welt beeindruckt.

Welche Golfplätze sollte man in Abu Dhabi besuchen?

Golfplätze

Abu Dhabi hat drei attraktive und hochwertige Championship-fähige Golfplätze:

  • Saadiyat Beach Golf Club
  • Abu Dhabi Golf Club (ADGC)
  • Yas Links Golf Club

Wann sollte ich nach Abu Dhabi reisen?

Informationen über die Destination Abu Dhabi

In Abu Dhabi erwartet den Gast eine interessante Mischung aus westlicher Moderne und orientalischer Tradition. Die Religion ist der Islam, die Landessprache ist arabisch, wobei häufig auch englisch gesprochen und verstanden wird. Schillernde, arabische Märkte, grüne Oasen und die typische Gastfreundschaft bestimmen das Bild ebenso wie die markante Skyline, exklusive Luxushotels, Freizeitparks und Golfanlagen. Auch die überwältigende Natur bietet einzigartige Eindrücke, türkisblaues Wasser umschmeichelt schneeweiße Strände, meterhohe Sanddünen in der Wüste und die dichten Mangrovenwälder sind einen Besuch wert. Die beste Reisezeit ist von Oktober bis April, Sonnenschein darf man ganzjährig erwarten. Allerdings ist die Zeitverschiebung zu beachten, in Abu Dhabi gilt die MEZ +3 Stunden.

Was sollte ich noch über Abu Dhabi wissen?

Kulturelle und kulinarische Besonderheiten in Abu Dhabi

Die arabische Kultur ist der westlichen nicht so weit angenähert, dass man sich als Tourist nicht furchtbar daneben benehmen könnte. So wird beispielsweise den Damen nicht die Hand gereicht, das Tragen von kurzen Hosen sollten die Herren vermeiden, auch die Damen sollten immer Knie und Schultern von Kleidung bedeckt halten, einzig am Strand ist Bikini erlaubt. Man sollte sich vor der Einreise gründlich informieren, auch über die strengen Zollbestimmungen, um nicht aus Ahnungslosigkeit in Schwierigkeiten zu kommen. Die Küche in Abu Dhabi ist der indischen angelehnt, in den Hotels findet man internationale Küche vor.

Währung

Die Landeswährung in Abu Dhabi ist der Dirham, der in 100 Fils unterteilt wird. In Hotels und Restaurants kann man mit Kreditkarten bezahlen, zum Geldabheben am Automaten kann die Kreditkarte ebenso wie die EC- oder Maestrokarte genutzt werden, allerdings fallen Gebühren an. Zahlreiche Wechselstuben bieten Gelegenheit zum Umtausch in die Landeswährung.

Reisemöglichkeiten nach Abu Dhabi

Die Anreise erfolgt üblicherweise mit dem Flugzeug, der internationale Flughafen von Abu Dhabi liegt etwa 30 Kilometer östlich des Stadtzentrums. Mit einer Flugzeit von etwa 6 Stunden ab Deutschland ist zu rechnen. Es gibt eine Anbindung an den Flughafen mit öffentlichen Buslinien, zudem existiert eine Shuttle-Verbindung, außerdem stehen Kleinbusse und Taxen zur Verfügung.

Eine weitere Möglichkeit der Anreise stellt eine Kreuzfahrt dar, denn der Hafen von Abu Dhabi ist ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe. Egal ob die Anreise per Schiff, Flugzeug oder Pkw erfolgt, für die Ein- und Ausreise benötigen deutsche Staatsangehörige in jedem Fall einen Reisepass, der sechs Monate über den Tag der Ausreise gültig sein muss. Sie erhalten bei der Einreise ein kostenloses Besuchervisum für Touristen für 30 Tage, das auf Antrag gegebenenfalls gebührenpflichtig um weitere 30 Tage verlängert werden kann. Darüber hinaus gibt es Sonderregelungen für Geschäftsleute und bestimmte touristische Reisen. Bei Verlust des Reisepasses muss unbedingt ein Ersatzpass angefordert werden, ohne diesen ist die Ausreise nicht möglich.

Telefon

Telefonieren mit dem deutschen Handy ist extrem teuer, es wird empfohlen, sich sofort bei der Anreise eine SIM-Karte eines inländischen Betreibers zu kaufen, diese sind relativ preiswert und direkt am Flughafen erhältlich, es genügt für die Anmeldung die Vorlage des Reisepasses, allerdings kann häufig nur mit Bargeld bezahlt werden.

Gesundheitliche Vorbereitungen für Abu Dhabi

Schutzimpfungen gegen Tetanus, Polio, Diphtherie und Hepatitis A werden empfohlen, falls ein Langzeitaufenthalt über drei Monate geplant ist, auch Hepatitis B. Seit Sommer 2012 sind vereinzelt schwere Fälle von Atemwegsinfektionen durch ein neues Coronavirus bekannt, die Situation wird allerdings von der Weltgesundheitsorganisation nicht als bedenklich eingestuft.

Infos zur Destination
Abu Dhabi

Abu Dhabi entwickelt sich nicht nur weiter zum beliebten Austragungsort für internationale Spitzenturniere, sondern auch als Destination für Golftouristen.

Lage
Bild Abu Dhabi Karte öffnen
Golfhotels in der Nähe
Golfdestinationen in der Nähe