1 / 22
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
72057315

"Wer gewinnt zuerst 19 Majors? Rory oder Tiger?"


Die erste Frage an die Pros: Wer wird wohl als erster 19 Major-Siege einfahren und damit Jack Nicklaus' Rekord knacken - Tiger Woods oder Rory McIlroy?

Tiger: 76%
Rory: 24%
(Quelle: golf.com)

Die Pros entschieden sich ganz klar für Tiger Woods: 76 zu 24 Prozent. Eigentlich nicht verwunderlich, denn der 39-Jährige hat immerhin schon 14 Majors gewonnen und muss somit 'nur' noch fünfmal siegen, wohingegen McIlroy erst bei vier Majors als Erster hervorging. Andererseits ist McIlroy auch erst 26 und hat somit noch sehr viel Zeit, den Rekord einzustellen.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
Fotostrecke 17 Rory Putt

Der verlässlichste Putter auf der Tour?

Das Szenario: "Ein Drei-Meter-Putt würde Dein Leben retten, aber Du kannst ihn nicht selber machen. Wer soll ihn für Dich ausführen?"

Rory McIlroy: 41%
Jordan Spieth: 26%
Adam Scott: 17%
Bernhard Langer: 9%
Steve Stricker: 7%
(Quelle: golf.com)

Champions glauben an Rory

Etwas anders sieht da die Meinung der Pros der Champions Tour in Bezug auf das Können von McIlroy und Tiger Woods aus. 41 Prozent der befragten Golfer der Champions Tour entschieden sich für Rory McIlroy. Immerhin 26 Prozent würden ihr Leben in Jordan Spieths Hände legen und auch Adam Scott hätten 17 Prozent der Umfrage-Teilnehmer auf dem Zettel.
Auch aus der deutschen Riege gilt ein Spieler als besonders verlässlicher Putter: Neun Prozent würden Bernhard Langer den lebenswichtigen Putt zutrauen. Einige Champions wollten sich jedoch nicht so recht festlegen: "Es sollte der putten, der zu diesem Zeitpunkt auf Platz eins der Weltrangliste liegt."
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
SAWH970414028130

"Wieviele Majors gewinnt Tiger Woods noch?"

Spannende Frage im Kollegenkreis: Was denken die Tourprofis, die mit Tiger auf dem Platz stehen, wieviele Majors der Star noch gewinnen wird?

0: 30%
1: 22%
2: 22%
3: 8%
4: 14%
5+: 4%
(Quelle: golf.com)

Keine Major-Siege mehr für Tiger Woods

Der Glaube an einen wiedererstarkenden Tiger ist nicht gering. Ein loser (und anonymer) Kommentar dazu: "Sorry, aber der Typ ist gebrochen und wird alt!"
Andere Spieler auf der Champions Tour haben jedoch noch Hoffnung für die Golflegende und immerhin 22 Prozent trauen ihm noch einen oder zwei Major-Siege zu. "Er ist zu gut, um nicht noch ein weiteres Major zu gewinnen. Alles darüber hinaus ist jedoch fraglich. Ihm läuft die Zeit davon."
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
57624534

"Wer ist der größte Spieler aller Zeiten?"

Jack Nicklaus: 58%
Tiger Woods: 42%
(Quelle: golf.com)

Im internen Rennen zwischen Tiger Woods und Jack Nicklaus zieht übrigens der 39-Jährige US-Amerikaner den Kürzeren. Die Golfer der Champions Tour sehen zu 58 Prozent Nicklaus als besten Spieler aller Zeiten an. "Die Majors sprechen für sich, also ist es Jack ... zumindest für jetzt. Ich denke, dass Tiger nah herankommen wird", so eine anonyme Einschätzung.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
493601141MT00014_Morning_Fo

"Wer wird mehr Majors gewinnen: Jordan Spieth oder Patrick Reed?"

Jordan Spieth: 79%
Patrick Reed: 21%
(Quelle: golf.com)

Eine schwierige Wahl zwischen den beiden Youngsters. Mit dem Masters-Sieg 2015 im Rücken konnte jedoch Jordan Spieth dieses Duell mit ganzen 79 Prozent für sich entscheiden.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
80839880

"War Dustin Johnsons Pause freiwillig?"

Ja: 9%
Nein: 73%
Kein Kommentar: 18%
(Quelle: golf.com)

Die Skandalnudeln der PGA Tour

Was wäre der Golfsport ohne seine kleinen Skandale? Enfant Terrible der PGA Tour ist seit dem letzten Jahr eindeutig Dustin Johnson, der des Drogenmissbrauchs bezichtigt wurde und sich aufgrund von "persönlichen Problemen" für einige Monate aus dem Profigeschäft zurückzog. Zu 73 Prozent antworteten die Spieler mit: Nein! Nur neun Prozent glaubten an die Freiwilligkeit des vorläufigen Ausstiegs und 18 Prozent wollten gar keinen Kommentar dazu abgeben. Das Lager der Champions Tour bewertete Dustin Johnsons Ausstieg sogar noch negativer. 83 Prozent zweifelten am freien Willen des 30-Jährigen in Bezug auf den Drogenskandal und den darauffolgenden Rückzug: "Keine Chance [, dass die Pause freiwillig war]. Die Gerüchte über den Typen waren überall."
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
83564661

"Sagen wir, ein Tourprofi würde eine Entführung erfinden, um sein eigenes Fehlverhalten im Alkoholrausch zu verbergen. Wie wahrscheinlich ist es, dass Robert Allenby dieser Spieler wäre?"

Gemeine Frage, aber here we go (1 ist unwahrscheinlich, 10 sehr wahrscheinlich):

1: 0%
2: 2%
3: 0%
4: 4%
5: 16%
6: 9%
7: 12%
8: 26%
9: 13%
10: 16%
(Quelle: golf.com)

26 Prozent der Spieler wählten die Acht. Allenbys Geschichte war also auch für die Kollegen nicht wirklich glaubhaft.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
65192951

"Wer ist der am meisten überschätzte Spieler auf der PGA Tour?"

Der Aufreger der letzten Tage: Die Frage an die Tour-Profis, welche Kollegen am meisten überschätzt werden.

Ian Poulter: 24%
Rickie Fowler: 24%
Bubba Watson: 12%
Hunter Mahan: 8%
Andere: 32%
(Quelle: golf.com)

Ian Poulter und Rickie Fowler = überschätzte Golfer?
Die beiden "Sieger" der Kategorie nahmen es mit Humor. Nach der ersten Runde der Players Championship 2015 twitterte Poulter an seinen Kollegen Fowler: "Hey Rickie, total überbewertete Runde mal wieder! Du bist scheiße... 24%" Fowler antwortete: "Ian, wie blöd, dass wir beide 24% bekommen haben. Ich wünschte, einer von uns hätte nur eine Stimme mehr bekommen und gewonnen. Ich würde für dich stimmen."
Wie gelassen Fowler die Umfrage tatsächlich nahm, zeigte er wenig später: Er gewann einfach die PLAYERS Championship.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
55587257

"Wärst Du lieber der beste Putter oder der beste Driver auf der PGA Tour?"

Putter: 86%
Driver: 14%
(Quelle: golf.com)

Anders gesagt: Die Pros der PGA Tour empfinden Spieler, die hervorragend putten können, als die wahren Könige des Golfspiels. Dies zeigt auch die nächste Frage der Abstimmung: 86 Prozent der Befragten waren sich einig - mit guten Putts steht und fällt das Spiel. Einige fanden die Frage gar lächerlich: "Das ist eine dumme Frage. Der beste Putter gewinnt immer."
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
66584925

"Wer wird am meisten unterschätzt auf der PGA Tour?"

Ich: 11%
Bill Haas: 11%
Jordan Spieth: 8%
Charles Howell III: 5%
Graham DeLeat: 5%
Zach Johnson: 5%
Justin Thomas: 5%
(Quelle: golf.com)

Bei immerhin elf Prozent der befragten PGA-Tour-Spieler fiel der Name Bill Haas auf die Frage nach dem unterschätztesten Golfer. Kein Wunder, kann der US-Amerikaner doch bereits sechs PGA-Tour-Titel verbuchen und den T12. Rang beim Masters 2015. Wir wollen aber auch nicht verschweigen, dass ebenso elf Prozent der Spieler ihren eigenen Namen genannt haben.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
493600831ME00072_Singles_Ma

"Rickie Fowler oder Rory McIlroy?"

Frage an die Damen der LPGA Tour: Sie sollten sich zwischen Rory McIlroy und Rickie Fowler entscheiden.

Rickie Fowler: 34%
Rory McIlroy: 64%
(Quelle: golf.com)

Diesmal musste der derzeitige Weltranglistenerste ausnahmsweise mal nicht auf dem Golfplatz, sondern in der Ladiesgunst gegen Sunnyboy und Styler Rickie Fowler bestehen. Kein Problem für Rory: Die Herzen der weiblichen Golfer sind zu 66 Prozent auf seiner Seite.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
159810192CH00173_Deutsche_B

"Adam Scott oder Tiger Woods?"

Gleiches mit Tiger Woods und Adam Scott. Diesmal taten sich die Proetten aber nicht so leicht.

Tiger Woods: 56%
Adam Scott: 44%
(Quelle: golf.com)

"Adam ist umwerfend, aber Vintage-Tiger ist der Beste." Ganz knapp fiel die Wahl der Damen dann auch auf den Tiger: 56 zu 44 Prozent.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
77499291

"Wer wird mehr Majors gewinnen: Lydia Ko oder Lexi Thompson?"

Lydia Ko: 86%
Lexi Thompson: 14%
(Quelle: golf.com)

Auch im Damen-Golf gibt es natürlich Favoritinnen. Allen voran beeindruckt zur Zeit die erst 18-Jährige Lydia Ko aus Neuseeland, die das Rolex Ranking anführt. Aber auch ihre nur zwei Jahre ältere Konkurrentin Lexi Thompson ist stark und kann bereits einen Major-Titel vorweisen, welcher Ko leider noch fehlt.
Ganze 86 Prozent der LPGA-Spielerinnen entschieden sich für Lydia Ko, obwohl sie bei der ANA Inspiration 2015 schwächelte und nur T51. wurde.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
526556387KR00110_2014_Massa

"Wenn Hillary Clinton Dir garantiert, dass Deine Steuern halbiert werden, wählst Du sie dann?"

Ja: 57%
Nein: 43%
(Quelle: golf.com)

Diese zugegebenermaßen etwas haarige Materie versteckte sich hinter folgender Frage: Wenn Hillary Clinton garantieren könnte, dass sich Deine Steuern halbieren würden, würdest Du sie dann wählen? Immerhin 57 Prozent der Golfer bejahten diese Frage. Nur einer blieb grundskeptisch: "Wenn sie das verspricht, lügt sie sowieso."
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
Hkg5527420

"Sollte es bei der US Women's Open dieselben Preisgelder wie bei den Herren geben?"

(Umfrage an die Herren der PGA Tour)

Ja: 22%
Nein: 78%
(Quelle: golf.com)

Die Spieler der PGA Tour wurden des Weiteren gefragt, ob die Gewinnsumme der US Women's Open an die des gleichnamigen Herrenturniers angepasst werden soll, wie es etwa im Tennis bereits der Fall ist. Zum Vergleich: Das Preisgeld für die diesjährige US Open der Damen liegt bei vier Millionen US-Dollar. Die Herren können sich insgesamt neun Millionen US-Dollar teilen.
Zahlreiche Spieler empfinden jedoch wohl die Leistungen der Damen bei dem Major nicht als gleichwertig. 78 Prozent sprachen sich gegen eine Anpassung aus oder machten diese von den Ticketverkäufen abhängig. "Wenn sie die gleiche Anzahl an Tickets verkaufen würden, dann ja."
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
80381209

"Hättest Du gern wieder aufeinanderfolgende US Open mit den Herren?"

(Frage an die Mädels der LPGA Tour)

Ja: 74%
Nein: 26%
(Quelle: golf.com)

Die Proetten der LPGA pochen jedoch auf Gleichberechtigung. Sie wünschen sich zu 74 Prozent, dass die US Women's Open wie 2014 in Pinehurst parallel zum Herren-Major stattfindet. "Vielleicht dürfen wir dieses Mal aber zuerst spielen", so eine Stimme unter den Befragten. In Pinehurst hatten die Frauen in der Woche nach den Männern gespielt und über schlechte Platzverhältnisse geklagt.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
25-Jan-14_458218693RC00051_Pure_Silk_

"Würdest Du 250.000 US Dollar für 15 Yards mehr Länge bezahlen?"

Ja: 74%
Nein: 26%
(Quelle: golf.com)

Einige Golferinnen sprechen sich sogar für ein gemischtes Turnier aus und würden gerne mit den Herren zusammenspielen. Einziges Manko: Die Drives der Proetten sind nicht so lang wie die ihrer männlichen Pendants. Doch was, wenn sie sich einen längeren Abschlag erkaufen könnten? 74 Prozent der befragten LPGA-Sportlerinnen würden 250.000 US-Dollar zahlen, um 15 Yards länger spielen zu können.
Spott von der Herren-Seite ist hier jedoch unangebracht. Laut Umfrage würden PGA Pros rund 100.000 US-Dollar im Jahr zahlen, wenn sie so einen Sechs-Meter-Putt pro Runde mehr verwandeln könnten. 15 Prozent halten sogar eine Million US-Dollar für angebracht.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
84471481

"Was tut am meisten weh?"

Hand auf's Herz: Was tut am meisten weh? Dies wurden die Pros der Champions Tour zum Abschluss der Abstimmung gefragt. Die Frage ist durchaus vieldeutig. Aber die Antworten der Champions-Tour-Spieler, die hier gefragt wurden, sind eindeutig.

Nacken: 14%
Rücken: 36%
Knie: 24%
Aufwachen: 8%
Ich fühle mich großartig: 18%
(Quelle: golf.com)

Bei immerhin 36 Prozent ist es der Rücken, 24 Prozent haben Knieprobleme, 14 Prozent beklagten sich über ihren schmerzenden Nacken und 18 Prozent behaupteten: "Ich fühle mich großartig!"
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
83653214

"Welcher ist der schlechteste Kurs auf der Tour?"

Las Colinas: 15%
Trump Puerto Rico: 9%
PGA West: 5%
Bay Hill: 5%
TPC Sawgrass: 5%
TPC New Orleans: 5%
(Quelle: golf.com)

Natürlich wurden die Golfer der PGA Tour nicht nur zu ihrer Meinung über die Mitspieler befragt, sondern auch zu ihren Lieblingsplätzen. Gar nicht gut kam dabei der Nordkurs des Torrey Pines GC in La Jolla, Kalifornien, auf dem alljährlich die Farmers Insurance Open stattfindet, weg. 15 Prozent der Golfer bewerteten den kalifornischen Kurs als schlechtesten Platz der Tour zusammen mit Las Colinas. Auch andere Plätze fielen bei den Pros glatt durch: "Ich hasse es, nach Palm Springs zu gehen. Dort ist es so deprimierend. Es gibt da so viele alte Leute. Ich fühle mich, als würde ich sterben, wenn ich dort hingehe."
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
51417668

"Welcher ist der beste Kurs auf der Tour?"

Riviera: 18%
Muirfield Village: 15%
Colonial: 15%
Harbour Town: 15%
(Quelle: golf.com)

An Kalifornien kann es jedenfalls nicht liegen: Denn neben dem unbeliebtesten Platz befindet sich gleichzeitig der beliebteste Platz der Pros in dem sonnigen US-Bundesstaat. Der Riviera Country Club in Pacific Palisades ruft bei den Golfern der PGA Tour glänzende Augen hervor. 18 Prozent der Befragten wählten den Kurs, der die Northern Trust Open beheimatet, zum besten der Tour.
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
73133084

"Ist Loch 16 bei der Phoenix Waste Management Open spaßig oder irritierend?"

Die Phoenix Open ist bekannt für ausschweifende Feierlichkeiten und gut gelaunte Fans am 16. Loch des TPC Scottsdale.

Spaß: 89%
Irritation: 0%
Beides: 11%
(Quelle: golf.com)

Doch von Irritationen bei den Pros keine Spur: Sie empfinden das Party-Loch als Spaß. "Es ist der Wahnsinn - aber nur für eine Woche."
(Foto: Getty)
Alle Bildergalerien

Was möchtest Du nun tun?

Die Fotostrecke "Tour-Umfrage - Wer ist überbewertet? " neu starten.

Neu starten

Weitere Fotostrecken anschauen, z.B.: