Turkish Open

Unter Amateurgolfern und in unterklassigen Turnierserien gilt das Land zwischen dem Schwarzen Meer und dem Mittelmeer längst als Golf-Mekka. Das professionelle Golf hingegen ging mit der Türkei erstmals im vergangenen Jahr auf Tuchfühlung. Beim World Golf Final traten 2012 acht Top-Spieler, unter anderen Tiger Woods und Rory McIlroy, im Lochspiel gegeneinander an. Neben spektakulären Antrittsgeldern gab es einen über fünf Millionen US-Dollar schweren Preispool untereinander aufzuteilen. Bei der Gelegenheit beschloss die European Tour die Austragung der Turkish Airlines Open als drittes Event der Final Series im Race-to-Dubai ab 2013. Auf Golf Post könnt ihr auch bei diesem Turnier das Leaderboard live verfolgen.

Turkish Airlines Open in der Türkei

Bei der Premiere der Turkish Airlines Open als Finalevent des Race to Dubai mangelt es den Profis an nichts. Gespielt wird auf dem wunderschönen Montgomerie Maxx Royal, den nur das fünf Sterne Golf & Spa Resort Maxx Royal vom Mittelmeer trennt. Kein Wunder also, dass sich die Elite des globalen Golfsports in Antalya einfindet, um die sieben Millionen US-Dollar unter sich auszuspielen. Aushängeschild des Turniers ist der Weltranglistenerste Tiger Woods, dem sein Aufenthalt in der Türkei im vergangenen Jahr anscheinend gefallen hat.

Anzeige


Turkish Airlines Open 2013: Der Platz

Neben ihm stehen Größen wie US-Open-Sieger Justin Rose, Race-to-Dubai-Führender Henrik Stenson, Lee Westwood und Ian Poulter auf der Entry List. Und auch aus deutscher Sicht wird es spannend in Antalya: Mit Martin Kaymer, Marcel Siem und Maximilian Kieffer liegen gleich drei heiße Eisen im Feuer. Insgesamt gehen acht Major-Sieger und 61 Champions eines European-Tour-Events an den Start – die Qualität des Feldes ist kaum zu übertreffen.

Turkish Airlines Open auf dem Montgomerie Maxx Royal

Wie der Name vermuten lässt, hat beim Design Altmeister Colin Montgomerie persönlich Hand angelegt. ‘Monty’ ist übrigens über eine Sponsoreneinladung auch im Feld und wird sein 594. European-Tour-Turnier spielen. Vor dem Event gab der Ryder-Cup-Captain von 2010 bekannt, dass er sich sehr darauf freue, auf die Bühne der European Tour zurückzukehren: “Und was gebe es für einen besseren Ort als einen meiner Plätze”.

Auf 104 Hektar traumhaftem Land, gesäumt von vielen Bäumen auf sandigem Grund, öffnete der Kurs 2008 seine Pforten und galt bald als einer der schönsten Plätze in Europa. Die Pros werden von tollen Ausblicken über das Taurusgebirge begleitet, acht Seen und sieben Hektar Bunker und Wasteareas machen den Platz zu einer sportlichen Herausforderung. Außerdem hält der 6492 Meter lange Par-72-Kurs auf seinen Bahnen viele Optionen bereit, sodass der Sieger auch eine optimale Platzstrategie im Kopf haben muss.

Die Türkei ist das 41. Land in der Geschichte der European Tour, das ein Turnier der Serie ausrichtet, und Tiger Woods könnte seinen 41. Sieg auf der European Tour einfahren. Damit wäre er nur noch einen Sieg von Bernhard Langer entfernt, der zweiter auf der ewigen Liste ist, hinter Seve Ballesteros mit runden 50 Siegen.

Nachrichten zur Turkish Open