Aktuell. Unabhängig. Nah.

Titleist 816 Hybrid

Titleist bringt zur Saison 2016 das 816 Hybrid auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Der patentierte ARC federt aktiv im Treffmoment - für mehr Geschwindigkeit, wenig Spin und viel Länge. Ebenso erzielt das High-MOI-Design mit hohem Trägheitsmoment selbst bei nicht mittig getroffenen Bällen Geschwindigkeit und Länge. Beide 816H-Modelle erzielen mehr Geschwindig­keit als lange Eisen, einen höheren Ballstart und einen steileren Landewinkel. Gegenüber langen Eisen lassen die Hybriden die Bälle weiter fliegen und schneller an der Fahne stoppen – eine echte Alternative!

Merkmale und Vorteile des 816 Hybrid

Der Active Recoil Channel™  überträgt mehr Geschwindigkeit und weniger Spin, die Gerundete Kanten für leichteres Gleiten durch den Untergrund und die ultradünne Schlagfläche sorgt für maximale Länge. Außerdem ist eine Präzisions-Anpassung  durch Loftvarianten im 2-Grad-Schritt sowie ein neues SureFit Tour™-Hosel zur Loft- und Lie-Anpassung um ein Grad möglich.

Zwei Modelle: 816 H1 und 816 H2

Das H1 erzielt einen hohen Ballstart und lässt den Ball weich landen. Im Design und in der Schlagflächenprogression ist es einem Fairwayholz ähnlich. Das H2 lässt sich so gut kontrollieren wie ein Eisen, ist jedoch in der Lage mehr Länge zu erzielen. Die H2 Hybride liefern einen kontrollierten Ballstart und Ballflug und sind in den Lofts 19°, 21°,23°,25° verfügbar.

Weitere Produkte in der Kategorie Hybrid