Aktuell. Unabhängig. Nah.

Cobra King OS Hybrid

Cobra bringt zur Saison 2017 das King OS Hybrid auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Nach der Vorstellung der neuen Cobra King OS Eisen am Anfang des Jahres 2017 war das Feedback der Spieler größtenteils positiv und die Eisen fanden großen Zuspruch. Demnach ist die Veröffentlichung der King OS Hybride zur Mitte des Jahres 2017 nur ein logischer Schritt für Cobra Golf.

Cobra King Oversized - Größerer Schlägerkopf und größere Schlagfläche

Das King OS Hybrid hat eine breitere, größere Kopfform, die mehr Vertrauen bei der Ballansprache geben soll und einen höheren Abflugwinkel sowie ein maximales Trägheitsmoment liefern will. Daraus soll ein geraderer und fehlerverzeihenderer Ballflug entstehen. Außerdem soll die größere Schlagfläche eine größere Sweet Zone für mehr Geschwindigkeit und Länge bei nicht zentral getroffenen Schlägen bieten.

„Letzten Herbst haben wir die beliebten King Oversized Eisen vorgestellt und nun das dazu passende, "super game improvement" Hybrid“, so Tom Olsavsky, Vizepräsident der Entwicklung bei Cobra Golf. „Der Oversize Kopf wird Golfern noch mehr Geschwindigkeit und Länge bei nicht zentralen Ballkontakten geben, ohne dabei auf Fehlertoleranz und Kontrolle zu verzichten.“

Cobra verbaut bewährte Technologien im King OS Hybrid

Das King OS Hybrid verfügt weiterhin über die von Cobra entwickelten Innovationen, darunter die "PWRSHELL"-Schlagfläche, die nicht nur mehr Flexibilität im Treffmoment liefern soll, sondern auch einen höheren Abflugwinkel über die gesamte Schlagfläche hinweg bieten will.

Die Kombination aus Wolframgewichtung im Inneren des Kopfes, die einen niedrigen und hinten im Kopf liegenden Schwerpunkt erzeugt und der Cobra-eigenen "TeXtreme" Karbonfaserkrone, die acht Gramm Gewicht im Vergleich zu traditionellen Stahl-Hybriden-Kronen einspart, soll für das optimale Zusammenspiel von Fehlertoleranz und Power sorgen. Dies alles führt laut Hersteller zu der gewünschten Kombination aus höherem Abflugwinkel und niedrigem Spin.

Tom Olsavsky zeigt sich zufrieden mit den neuen Cobra King OS Hybriden

„Wie bei unseren prämierten King OS Eisen ist auch hier der Schlüssel zu mehr Länge der niedrige Schwerpunkt und der reduzierte Spin. Denn das zu kontrollieren ist die größte Herausforderung, wenn der Schlägerkopf größer wird“, erklärt Olsavsky. „Unsere Multi-Material Kopfkonstruktion und die strategische Wolframgewichtung in unseren King OS Hybriden ermöglichen den niedrigeren Schwerpunkt und gleichzeitig ein größeres Kopfprofil zu entwickeln, das Vertrauen bei der Ballansprache gibt.“ 

Die King OS Hybride - Zahlen und Fakten

  • Loftoptionen: 3-4H, 4-5H und 5-6H (19° - 28°) 
  • Griff: Lamkin Crossline
  • Graphitschaft: UST Recoil 460 ES
  • Flexoptionen: Stiff, Regular, Lite 
  • Hand: Rechts- und Linkshand
  • Preis: 249,00 Euro
  • Erhältlich ab: 02. Juni 2017

Weitere Produkte in der Kategorie Hybrid