Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

So Yeon Ryu führt nach Moving Day der Canadian Women’s Open

Autor:

23. Aug 2014
Mit vier Schlägen Vorsprung führt So Yeon Ryu vor dem Finaltag in Kanada das Feld an. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

So Yeon Ryu hat beste Aussichten auf den Sieg der Canadian Pacific Women’s Open. Caroline Masson auf T16.

2006 waren die Canadian Pacific Women’s Open zuletzt Gast im London Hunt and Country Club. Der strenge kanadische Winter hätte die zweite Austragung der Canadian Women’s Open in London jedoch fast verhindert. Erst Ende Juni konnte der Kurs für seine Mitglieder geöffnet werden, nachdem 16 von 18 Grüns Kälte und Schnee zum Opfer gefallen waren. Mittlerweile sind die Plätze wieder in einem guten Zustand und So Yeon Ryu konnte das am besten für sich nutzen. Nach einer 67er Runde liegt sie bei der Canadian Pacific Women’s Open vor Azahara Munoz, die bei -16 Rang zwei einnimmt. Diesen teilt sie sich mit Na Yeon Choi.

Se Yeon Ryu möchte dritten Karrieresieg

Die Südkoreanerin hat an den ersten beiden Tagen mit 15 Schlägen unter Par einen Rekord bei der Canadian Pacific Women’s Open aufgestellt, mit fünf Schlägen Vorsprung lag sie in optimaler Ausgangsposition für den Sieg. Am Moving Day spielte sich Ryu mit einer 67er Runde auf Postition noch weiter hinunter auf zwanzig Schläge unter Par. Damit behält sie einen Vorsprung von vier Schlägen. Ihn diesen zu nehmen, könnte der Konkurrenz am Sonntag schwer fallen.


Caroline Masson mit Chance auf die Top Ten

Caroline Masson hat als einzige deutsche Spielerin den Cut überstanden, in das Wochenende war sie auf einem geteilten elften Rang gestartet. Am Moving Day spielte Masson eine 72 und positioniert sich damit auf dem geteilten 16 Rang, nur zwei Schläge von den Top Ten entfernt. Eine Topplatzierung würde ihr gut tun, unter den ersten Zehn landete die Gladbeckerin nämlich in dieser Saison bis jetzt nur einmal.

Lydia Ko wird die Titelverteidigung verfehlen

Sowohl 2012 als auch 2013 konnte Lydia Ko sich den Titel bei der Canadian Women’s Open sichern. Die 17-Jährige, die damals noch Amateurin war, wird in diesem Jahr allerdings auf eine erfolgreiche Titelverteidigung verzichten müssen. Nach einer 72er Runde am Moving Day hält sie sich mit fünf Schlägen unter Par auf dem geteilten 33. Rang auf, ganze 15 Schläge entfernt von der Führenden So Yeon Ryu.

Hier geht es zum Leaderboard.

Zwischenstand der Canadian Pacific Women’s Open

Pos Spieler Runde 3 Gesamt
1 So Yeon Ryu -5 -20
T2 Azahara Munoz -9 -16
T2 Na Yeon Choi -6 -16
4 Inbee Park -7 -14
5 Anna Nordqvist -3 -13
T16 Caroline Masson 0 -7
T33 Lydia Ko 0 -5

Stand vom 2014-08-23 23:24:03

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News