Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Matt Every gewinnt das Arnold Palmer Invitational, Scott wirft Sieg weg

Autor:

23. Mrz 2014
Matt Every wird von Arnold Palmer zum Sieg beglückwünscht. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Mit einer 70er Runde gewinnt Matt Every überraschend das Arnold Palmer Invitational vor Keegan Bradley. Scott desaströs am Finaltag

Es ging spannend zu zum Ende des Arnold Palmer Invitational auf dem Bay Hill Club in Florida, wo der ‚King‘ persönlich zusah, wer sein Einladungsturnier 2014 gewinnen würde. Nach einem hart umkämpften Finaltag sicherte sich Matt Every bei insgesamt -13 die über 1,1 Million US Dollar Preisgeld für den Sieg, auf Platz zwei folgte Keegan Bradley bei -12 vor Adam Scott bei -11.

Adam Scott wirft Sieg weg

Der Australier Adam Scott war zum ersten Mal seit 2009 wieder im Bay Hill Club mit von der Partie. Der geteilte 25. Platz in Doral war zuletzt das schlechteste Resultat seiner letzten sechs Turnierteilnahmen, also musste man den 33-Jährigen immer auf der Rechnung haben. Seinen großen Vorsprung vor dem Finaltag konnte Scott überraschend nicht ins Ziel retten. Seine 76 (+4) bedeutete nur den enttäuschenden dritten Rang.


Position T52 für Patrick Reed

Zwei Siege aus seinen letzten sechs Starts auf der PGA Tour, wenn das mal keine imposante Quote ist. Patrick Reed strotzt zur Zeit vor Selbstvertrauen und meinte jüngst, dass er sich bereits unter den Top-5-Golfern der Welt sehe – Ambitionen auf die erste Position inklusive. Beim Arnold Palmer Invitational reichte es für Patrick Reed abschließend mit +1 für Platz T52.

Brandt Snedeker spielt 68er Schlussrunde bei Arnold Palmer Invitational

Für den US-Amerikaner lief es in dieser Saison noch nicht richtig rund. Sein bestes Ergebnis war der geteilte 11. Platz bei dem Hyundai Tournament of Champions Anfang Januar. Sonst fand man Brandt Snedeker im mittleren Tableau, zweimal verpasste er den Cut. Er hat in 2014 bereits acht Turniere gespielt und noch knapp einen Monat Zeit, für das erste Major in Form zu kommen. Vielleicht findet er bei der Arnold Palmer Invitational zu seiner alten Form, die man aus 2013 von ihm kannte. Das Arnold Palmer Invitational beendet Brandt Snedeker bei -8 auf Rang T8.

Henrik Stenson am Ende mit Rang T5

Für Henrik Stenson verlief die laufende Saison nach seinem Race-to-Dubai-Sieg im vergangenen Jahr bisher schleppend. Geteilter 17. bei der Accenture Match Play Championship, geteilter 16. bei der Cadillac Championship und ein verpasster Cut bei der Honda Classic. Am Ende des Arnold Palmer Invitational belegte der Schwede bei -11 auf T5 .

Das aktuelle Leaderboard

Hier geht es zum finalen Leaderboard des Arnold Palmer Invitational.

Fotostrecke zum Arnold Palmer Invitational


Das Arnold Palmer Invitational

Endstand vom Turnier

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Matt Every -2 -13
2 Keegan Bradley 0 -12
3 Adam Scott 4 -11
4 Jason Kokrak 1 -10
T5 Henrik Stenson -4 -9
T52 Patrick Reed 5 1
T8 Brandt Snedeker -4 -8
T5 Henrik Stenson -4 -9

 

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News