Aktuell. Unabhängig. Nah.

US Open 2019: Martin Kaymer kämpft sich ins Wochenende

Mit einer wackeligen zweiten Runde kämpft sich Martin Kaymer ins Wochenende. Gary Woodland übernimmt die Führung vor Justin Rose.

Martin Kaymer auf seiner zweiten Runde bei der US Open 2019 (Foto: Getty)
Martin Kaymer auf seiner zweiten Runde bei der US Open 2019 (Foto: Getty)


Der zweite Tag der US Open 2019 geht zu Ende. Die Bedingung waren im Vergleich zum ersten Tag etwas schlechter. Am Rande des Pazifik hatten einige Spieler mit dem Wind zu kämpfen - auch die Grüns waren schwieriger zu bespielen. Dementsprechend konnten die Spieler nicht an ihre niedrigen Scores des Vortages anknüpfen. Trotzdem zeigte die Golfelite im Kampf um den Einzug ins Wochenende teils exzellente Schläge auf einem der schönsten Golfplätze der Welt - dem Pebble Beach Resort.

Martin Kaymer spielt sich ins Wochenende der US Open 2019

Nach einem guten ersten Tag startete Martin Kaymer hoffnungsvoll in seine zweite Runde. Von Loch 10 startend musste er jedoch bereits auf seinen ersten fünf Löchern zwei Bogeys notieren, wodurch er den Anschluss an die Top 10 früh verlor. Auf den restlichen vier Bahnen seiner Front Nine stabilisierte der ehemalige US-Open-Sieger sich etwas. Er spielte dreimal Par, bis er zum Abschluss seiner vorderen neun Löcher sogar einen Schlaggewinn verzeichnen konnte. Doch statt den Schwung mit auf seine Back Nine zu nehmen, kam Kaymer mächtig ins Straucheln. Seine Abschläge landeten weiterhin größtenteils auf dem Fairway, Probleme offenbarte er jedoch auf dem Grün. Nach einem Par an Loch 1 musste der Mettmanner drei Bogeys in Folge notieren. Dies katapultierte ihn auf dem Leaderboard weit nach hinten und gefährlich nahe an die Cut Line. Mit einem Birdie auf Bahn 6 konnte Kaymer die Situation wieder etwas entschärfen. Diesen Schlag verlor er an Loch 9 zwar wieder, trotzdem reichte seine 75er Runde aus, um den Sprung ins Wochenende zu schaffen. Kaymer startet als geteilter 58. in den Moving Day, auf den elften Rang hat er fünf Schläge Rückstand.

US Open 2019 Liveticker

Gary Woodland schießt sich an die Spitze

Während Kaymer zu kämpfen hatte, zauberte sich ein Außenseiter an die Spitze des Feldes. Gary Woodland, der bisher erst ein Top-10-Resultat bei Majors einfahren konnte, spielte grandioses Golf und verdrängte Justin Rose von Platz 1. Drei Schläge hinter der Spitze liegend startete Woodland von Loch 10 ins Turnier. Die Front Nine meisterte der Amerikaner mit zwei Birdies, ohne einen Schlagverlust zu verzeichnen. Auf seiner Back Nine drehte der 35-Jährige dann richtig auf. Er spielte vier weitere Birdies und blieb weiterhin bogeyfrei. Besonders die Grüns traf er (78%) im Gegensatz zum restlichen Feld (56%) exzellent. Schlussendlich brachte er einen Score von -6, die beste Leistung des Tages, ins Clubhaus. Damit geht der Überraschungsführende mit zwei Schlägen Vorsprung ins Wochenende.

Deutlich schlechter lief es hingegen für Xander Schauffele und Rickie Fowler. Beide gingen als geteilte Zweite auf die Runde, konnten ihre Leistungen des Vortages jedoch nicht bestätigen. Schauffele fiel mit einer 73er Runde auf den geteilten elften Platz zurück. Damit hat er bereits fünf Schläge Rückstand auf die Spitze. Für Rickie Fowler hätte es kaum schlechter laufen können. Mit einer 77er Runde muss er sich von seinen Titelträumen wohl verabschieden. Auf dem geteilten 46. Platz liegend hat er nun neun Schläge Rückstand auf Woodland.




The Open Gewinnspiel: Signiertes Wilson Staff Tour Bag sichern!

Sie wollen wissen, wie ein Tourspieler sich fühlt? Passend zur Open Championship 2019 im Royal Portrush Golf Club verlosen wir zusammen mit Wilson ein handsigniertes original Wilson Staff Tour Bag! Machen Sie mit!

Callaway Tour Bag Open Championship Special Edition gewinnen!

Während der Open Championship 2019 im Royal Portrush Golf Club haben Sie die Chance eines von zwei Callaway Tour Bags Open Championship Special Edition zu gewinnen! Machen Sie mit!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab