European Tour: Marcel Siem mit starkem Auftakt auf Mauritius
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Marcel Siem mit starkem Auftakt auf Mauritius

Marcel Siem und Matthias Schmid erleben bei der AFRASIA BANK Mauritius Open der European Tour Runden, die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Fünf Spieler teilen sich die Führung.

Marcel Siem entscheidet sich für den richtigen Weg und spielt auf Mauritius stark auf. (Bildquelle: Getty)
Marcel Siem entscheidet sich für den richtigen Weg und spielt auf Mauritius stark auf. (Bildquelle: Getty)

In dieser Woche gastiert die European Tour im Paradies und das Teilnehmerfeld darf auf Mauritius bei der AFRASIA BANK Mauritius Open sein Können unter Beweis stellen. Mit von der Partie sind in dieser Woche auch zwei deutsche Starter. Routinier Marcel Siem (-3) und Golf-Europameister der Amateure Matthias Schmid (+5) dürfen sich früh in der neuen Saison auszeichnen, um eine gute Platzierung und mögliche weitere Einladungen kämpfen. Während Siem den ersten Tag zu seinen Gunsten nutzen kann, fällt der junge Schmid am Ende doch recht deutlich zurück und muss am morgigen Tag um den Cut bangen. Die Führung teilen sich nach dem ersten Tag ein Quintett rund um den Franzosen Benjamin Hebert (-6).

Marcel Siem schießt unter Par auf der European Tour

Für Marcel Siem ist die AFRASIA BANK Mauritius Open nicht nur ein Turnier im Paradies, sondern auch die Chance sich früh in der Saison für weitere Turniere zu empfehlen. Siem konnte in der ersten Runde im Clubhaus eine starke 69er-Runde unterschreiben und liegt nach Runde eins auf einem geteilten 22. Platz. Dabei sah es am Anfang nicht danach aus, denn Siem musste direkt am vierten Loch ein Bogey notieren, konnte dieses jedoch direkt durch ein Birdie egalisieren, ehe Siem ein Doppel-Bogey hinnehmen musste. Doch auch dieses weiß der 39-jährige gekonnt zu kontern und legt an Loch 7 und Loch 9 weitere Birdies nach. Mit einem Gesamtscore von Even-Par geht es für Siem auf die Back-Nine, auf der er voll zu überzeugen weiß und keinen Schlagverlust auf seine Scorekarte schreiben muss. Ganz im Gegenteil. Siem schraubt durch Birdies an den Löchern 12, 14 und 18 seinen Score sogar noch herunter. Dabei kann der gebürtige Mettmanner auf ein starkes langes Spiel setzen und drei von vier Par-5-Löchern in Birdie spielen.

Der junge Golf-Europameister der Amateure, Matthias Schmid, erwischt auf Mauritius einen schwarzen Tag und muss mit einem Gesamtscore von 5-über-Par um den Cut bangen.

Quintett teilt sich die Führung auf der European Tour

Die Führung der AFRASIA BANK Mauritius Open auf der European Tour haben nach Runde eins gleich fünf Spieler inne. Mit den beiden Franzosen Benjamin Hebert und Romain Langasque, dem Dänen Rasmus Højgaard, dem Schotten Grant Forrest und dem Südafrikaner Brandon Stone (allesamt -6) haben sich gleich mehrere Spieler in den Fokus gespielt und dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf den Titel im Paradies machen.