Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Championship 2019: Brooks Koepka weiterhin einsam an der Spitze

Auch nach der dritten Runde der PGA Championship liegt Brooks Koepka komfortabel in Führung, der Rest des Feldes liegt eng beieinander.

Brooks Koepka am Moving Day der PGA Championship 2019. (Foto: Getty)
Brooks Koepka am Moving Day der PGA Championship 2019. (Foto: Getty)

Nach zwei brillanten Runden kann Brooks Koepka auch am Moving Day seine souveräne und äußerst komfortable Führung bei der PGA Championship 2019 behaupten. Obwohl seine Runde deutlich schwächer war, als die ersten beiden Durchgänge, sieht vor dem Finale des zweiten Major des Jahres alles nach einem Sieg von Brooks Koepka aus. Umso spannender ist hingegen der Kampf um die Platzierung hinter Überflieger Koepka. Mit Harold Varner III, Jazz Janewattananond, Luke List und Dustin Johnson liegen gleich vier Spieler auf dem geteilten zweiten Rang.

Koepka zu Beginn übermächtig - später etwas nachlässig

Wie schon auf den ersten beiden Runden legte Brooks Koepka auch am Moving Day furios los. Im letzten Flight des Tages startete er mit seinem Landsmann Jordan Spieth auf die Runde. Mit brillanten Abschlägen und noch besseren Annäherungsschlägen verzauberte der Führende einmal mehr die Zuschauer. So kam es, dass Koepka bereits auf Bahn 1 die erste große Chance auf ein Schlaggewinn hatte, welche er allerdings nicht nutzen konnte. Ein Muster, welches sich durch die gesamte Front Nine des Titelverteidigers zog. Er traf die Fairways sehr gut und legte den Ball mit teils brillanten Schlägen an aussichtsreichen Positionen ab, welche er aber nur unregelmäßig verwerten konnte. Somit konnte er auf den ersten acht Bahnen lediglich zwei Birdies verzeichnen. Selbst Golflegende Jack Nicklaus konnte sich vor Begeisterung kaum halten. "Unglaublich! Er spielt einen anderen Platz, ein anderes Spiel", äußerte sich der 18-fache Majorsieger auf Twitter über Koepka.

An Loch 9 unterlief Koepka dann eine von ihm ungewohnte Nachlässigkeit. Nach einen schönen Angriff aufs Grün verpatzte der 29-Jährige einen Putt aus einem halben Meter. Der Ball rollte dabei einmal ums Loch, bevor er sich dafür entschied, wieder aufs Grün zurückzukehren. Damit musste er seinen ersten Bogey des Tages notieren. Es folgte eine für seine Verhältnisse zerfahrenen Back Nine, auf der er zwei weiter Bogeys notieren musste und nur einen Birdie verzeichnete. Nichtsdestotrotz spielte Koepka auch am dritten Tag eine grandiose 70er-Runde. Er geht mit sieben Schlägen in das große Finale der PGA Championship, so kann er ohne viel Druck seinen vierten Majortitel in Angriff nehmen.

PGA Championship 2019: Der Kampf um Platz 2

Während das Turnier an der Spitze bereits vor dem letzten Tag entschieden scheint, ist am Moving Day ein heißer Kampf um den zweiten Platz entbrannt. In geteilter zweiter Position befindet sich unter anderem der Weltranglistenerste, Dustin Johnson, der eine dritte Runde mit einigen Aufs und Abs hinter sich gebracht hat. Mit gleich drei Birdies auf den ersten vier Bahnen startete der "Longhitter" vielversprechend in die Runde. Es folgte noch ein weiteres Birdie auf seiner Front Nine, bevor es auf der Back Nine deutlich schlechter für DJ lief. Insgesamt vier Schlagverluste musste er auf den hinteren neun Bahnen auf seiner Scorekarte notieren. Besonders ärgerlich waren die zahlreichen kurzen Putts, die der 34-Jährige verpatzte. Dadurch gelang es ihm nicht, den Rückstand zu Koepka nicht verringern. Am finalen Tag geht es nun eher darum den zweiten Platz gegen seine Konkurrenten zu verteidigen.

Einer dieser Konkurrenten ist Xander Schauffele. Der Youngster konnte sich von Runde zu Runde verbessern. Am Moving Day brachte er eine 68er-Runde ins Clubhaus, mit der er sich auf den geteilten achten Rang vorarbeitete. Dem 25-Jährigen unterlief lediglich ein Schlagverlust auf der 10. Zusätzlich notierte er drei Birdies, was ihm eine aussichtsreiche Position für die vierte Runde beschert.




Golf, Gaming & Burger für Vier in der Golf Lounge gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Die Allianz Greenfee - Wochen mit dem Stuttgarter Golf-Club Solitude

Während der Allianz Greenfee-Wochen verlosen wir wöchentlich Tee-Time Gutscheine für einen Flight. Mitmachen ist ganz einfach, Sie müssen eine Gewinnspielfrage korrekt beantworten und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. . Heute gibt es den Gutschein für den Stuttgarter Golf-Club Solitude. Viel Erfolg!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab