Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Championship 2019: Das Hole-in-One vom Finaltag im Video

Mit fantastischen Schlägen und grandiosen Putts trotzen die Profis den Herausforderungen des Bethpage Black bei der PGA Championship 2019.

Die besten Schläge der PGA Championship 2019. (Foto: Getty)
Die besten Schläge der PGA Championship 2019. (Foto: Getty)

Mit dem Bethpage Black Course im Bethpage State Park haben die Spieler der PGA Championship 2019 keine leichte Aufgabe vor sich. Besonders das Rough erweist sich als grausam und bestraft Fehlschläge bei Tour und Club Pros gleichermaßen. Umso beeindruckender ist es, wenn die Spieler trotz des schweren Platzes mit ihren Schlägen zaubern können. Deshalb sammeln wir hier die besten Schläge der PGA Championship 2019 zum staunen und genießen.

Die besten Schläge der PGA Championship 2019, Runde 4

Lucas Bjerregaard, Loch 17, Hole-in-One

<

Der Schlag des Tages in der Finalrunde der PGA Championship 2019 ging klar an Lucas Bjerregaard. Der Däne lochte auf Bahn 17, einem run 189 Meter langen Par 3, zum Ass.

Kiradech Aphibarnrat, Loch 9, Slam Dunk

Wenn man an einem Par 4 mit dem zweiten Schlag das Grün verpasst, sind die Aussichten auf ein Birdie sehr gering. Es sei denn, mann kann richtig gut mit seinen Wedges umgehen - so wie Kiradech Aphibarnrat.

Aaron Wise, Loch 1, Annäherungschlag

Seine Runde mit einem Beinahe-Eagle zu eröffnen sollte Selbstvertrauen geben. Aaron Wise zeigt am Finaltag gleich am ersten Loch, dass er noch Plätze gutmachen will.

Die besten Schläge der PGA Championship 2019, Runde 3

Matt Wallace, Loch 15, Annäherung zum Birdie

Aus 146 Yards zum Tap-in-Birdie.

Brooks Koepka, Loch 5, Annäherungsschlag

Das schwerste Loch auf dem Platz? Davon lässt sich Brooks Koepka nicht beeindrucken



Tommy Fleetwood, Loch 1, Beinahe-Hole-out

Viel fehlte nicht zu einem Eagle am ersten Loch, Fleetwood prallte aber so weit vom Flaggenstock ab, dass es doch nur das Par zum Auftakt wurde.

Tony Finau, Loch 13, Eagle

Tony Finau lässt sich nach diesem Eagle zu einem kleinen Freundentänzchen hinreißen.

Rory McIlroy, Loch 4, Eagle

Für den ersten Paukenschlag des Tages sorgte Rory McIlroy mit einem Eagle am vierten Loch. Es war das erste Highlight seiner fehlerfreien Front Nine.



Die besten Schläge der PGA Championship 2019, Runde 2

Ryan Fox, Loch 4, Eagle

Das Grün nicht getroffen zu haben erwieß sich als kein besonders großes Problem für Ryan Fox bei diesem Eagle.

Charley Hoffman, Loch 17, Birdieputt

Bei diesem Putt auf 21 Metern war nicht nur Können sondern auch eine gehörige Portion Glück für Charley Hoffman dabei.

Kelly Kraft, Loch 5, Hole-out

Aus 85 Metern lochte Kelly Kraft an Bahn 5 zum Birdie ein.

Brooks Koepka, Loch 1, Pitch

Mit einem leichten Pitch legte Koepka sich den Ball zum Birdie am ersten Loch zurecht, um seine Führung auszubauen.

Jordan Spieth, Loch 18, Bunkerschlag

Jordan Spieth rettet das Par am letzten Loch, trotz einer Landung in den tiefen Grünbunkern.

Die besten Schläge der PGA Championship 2019, Runde 1

Tiger Woods, Loch 4, Eagleputt

Für das absolute Highlight seiner Runde sorgte Tiger Woods mit diesem Eagleputt aus elf Metern an Loch 4.

Tony Finau, Loch 4, Eagleputt

Tony Finau hatte für sein Eagle nicht ganz so viel Grün zu überbrücken. Aus knapp acht Metern lochte Finau am selben Loch ein wie Tiger.

Brooks Koekpka, Loch 10, Birdieputt

Nicht nur gelang Brooks Koepka die Eröffnung seiner Titelverteidigung mit einem Birdie aus über zwölf Metern, ...

Brooks Koepka, Loch 9, Birdieputt

... er beendete sie auch mit einem Birdie aus mehr als elf Metern.

Rickie Fowler, Loch 18, Birdie

Nicht nur das Rough, auch die 80 Bunker, die sich über den Platz verteilen, haben es in sich. Trotzdem gelang Rickie Fowler aus einem von ihnen ein Birdie am letzten Loch.

Jordan Spieth, Loch 6, Birdie

Jordan Spieth beweist Zielgenauigkeit auf dem Bethpage Black Course.