Golf in Leicht: Diese Fehler sollten Sie beim Chippen vermeiden
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf in Leicht: Diese Fehler sollten Sie beim Chippen vermeiden

Zu kurz, zu lang, getoppt oder fett getroffene Bälle. Beim Chippen kann viel passieren. Welche Fehler Sie vermeiden sollten, zeigt Ihnen Fabian Bünker.

Wenn Sie beim Chippen auf bestimmte Dinge achten, gelingt Ihnen eine gute Annäherung. (Foto: YouTube/Golf in Leicht)
Wenn Sie beim Chippen auf bestimmte Dinge achten, gelingt Ihnen eine gute Annäherung. (Foto: YouTube/Golf in Leicht)

Beim Chippen passieren viele Fehler, obwohl die Bewegung eine sehr kleine ist. PGA Golf-Professional und Head-Coach der Trainings-Plattform "Golf in Leicht" zeigt Ihnen, welche drei Fehler Sie niemals machen dürfen, damit die Annäherung bestens gelingt und dem Erfolg rund um die Grüns nichts mehr im Wege steht.

Golf in Leicht: Die 3 größten Fehler beim Chippen

  1. Man versucht zu sehr unter den Ball zu schlagen und die Handgelenke zu nutzen. Problem: Fett getroffene oder getoppte Bälle.
  2. Der Ball liegt viel zu weit rechts. Problem: Der Schläger kommt auf einem sehr steilen Weg an den Ball und man kippt nach rechts, um den Eintreffwinkel flacher zu halten. Daraus resultieren erneut Topper.
  3. Der Chip mit dem falschen Schläger, zum Beispiel Sand- oder Lobwedge. Problem: Die große Bewegung mit den Schlägern - aufgrund des hohen Lofts - können zu Fehler führen.

So vermeiden Sie die Fehler beim Chippen

Parallel zu den drei häufigsten Fehler beim Chippen bietet Ihnen Fabian Bünker bei "Golf in Leicht" Lösungsvorschläge, die Sie wunderbar üben können.

  1. Schaft und linker Arm sollten dauerhaft eine Linie bilden. Das Setup ist das gleiche Verhältnis von Schläger und Ball, wie in der Endposition.
  2. Die Ballposition sollte mittiger und das Gewicht im Setup links sein. Dann trifft man zuerst den Ball und dann den Boden, um eine gute Kontrolle zu erzielen.
  3. Schläger mit weniger Loft nehmen: Beispielsweise Eisen 9,8,7. Die Schläger sorgen für einen flacheren Flug und mehr Roll und man kann die Bewegung kleiner und präziser ausführen.

Mit diesen Tipps von Fabian Bünker steht einem präzisen Chip nichts mehr im Wege

Golftraining: So vermeiden Sie die häufigsten Fehler beim Chip





1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. rüdiger grosz

    hallo lieber Fabian,DANKE für die ausführliche + leicht verständliche erklärung….werde es am golfplatz gleich umsetzen.
    PS: eisen 7/8/9….kommt es da auch auf die länge zur Fahne an ?
    DANKE + lieben gruß aus Wien

    Antworten