Golf-Fitness: So verbessern Sie Ihre Hüftrotation
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf-Fitness: So verbessern Sie Ihre Hüftrotation

Diese Golf-Fitness Übungen sorgen für mehr Flexibilität in der Hüfte und helfen Ihnen durch eine bessere Hüftrotation, Ihren Golfschwung zu verbessern.

Diese Golf-Fitness Übungen können Ihnen helfen, Ihre Hüftrotation zu verbessern. (Foto: Golf Post)
Diese Golf-Fitness Übungen können Ihnen helfen, Ihre Hüftrotation zu verbessern. (Foto: Golf Post)

Golf-Fitness: Verbesserung der Hüftrotation

Beim Golfschwung müssen die Brustwirbelsäule und Hüfte zusammenarbeiten. Die Drehung in beiden Gelenken bildet die Basis für einen guten Schwung mit vollem Bewegungsumfang. Mit diesen Übungen erreichen Sie mehr Flexibilität in Ihrer Hüfte.

Übung 1 - 90-90:

Setzen Sie sich auf den Boden. Winkeln Sie das rechte Bein vor dem Körper wie zum Schneidersitz an, das linke winkeln Sie nach hinten ab. Drehen Sie Ihren Oberkörper vollständig zu beiden Seiten, bleiben Sie dabei im Oberkörper aufrecht. Unterstützen Sie die Drehung mit den Händen.

Die zweite Version ergänzt die Oberkörperdrehung durch eine intensivere Ausführung. Nachdem Sie den Oberkörper nach links rotiert haben, versuchen Sie bei der Drehung nach rechts, den linken Ellbogen unter dem rechten, auf den Boden aufgestellten Arm unterzutauchen und ihn dabei so weit wie möglich abzulegen. Lösen Sie anschließend die Drehung wieder auf. Sie können die Rotation in einer dritten Variante noch weiter verstärken, indem Sie während der Drehung nach rechts an Stelle des Ellbogens Ihre linke Schulter zum Boden führen.

Übung 2 - Ausfallschrit Abduktoren:

Um die Hüftabduktoren, somit also die Hüftaußenseite, zu dehnen, machen Sie einen großen Ausfallschritt. Setzen Sie beide Hände neben der Innenseite des vorderen Fußes auf. Stützen Sie sich mit der äußeren Hand auf und drücken Sie mit Ihrer anderen Hand das aufgestellte Knie nach außen. So können Sie Ihre Dehnung individuell steuern. Dehnen Sie so intensiv und lange, wie es Ihnen gut tut.

Übung 3 - Seitstütz mit Rotation BWS:



Für den Seitstütz setzen Sie den Ellenbogen unter der Schulter auf. Stellen Sie nun die Füße seitlich auf und drücken Sie die Hüfte nach oben, sodass Sie von Kopf bis Fuß eine gerade Linie bilden. Strecken Sie den oberen Arm nach oben ab. Die Übung stärkt die seitlichen Bauchmuskeln und sorgt für mehr Stabilität. Um die Hüftrotation zu fördern, drehen Sie sich ein und tauchen Sie mit dem oberen Arm so weit wie möglich unter den unteren, aufgestellten Arm hindurch. Öffnen Sie sich anschließend wieder in die Ausgangsposition zurück.

Für eine etwas leichtere Auführung ist es auch möglich, das untere Knie während des Seitstützes auf dem Boden abzulegen und somit leicht anzuwinkeln.

Wiederholen Sie alle drei Übungen auch auf der anderen Seite.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Günther Kocher

    Mit 70 Lebensjahren und einer künstlichen Hüfte,sind die meisten vorgeschlagenen Übungen nicht durchführbar, bei falscher Ausführung sogar gefährlich.

    Antworten