European Tour: Martin Kaymer mit starkem Auftakt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Martin Kaymer mit starkem Auftakt

Bei seinem Saisonstart in 2020 startet Martin Kaymer mit einer birdiereichen ersten Runde auf der European Tour in Abu Dhabi.

Martin Kaymer beginnt die HSBC Championship in Abu Dhabi mit einer birdiereichen ersten Runde. (Foto: Getty)
Martin Kaymer beginnt die HSBC Championship in Abu Dhabi mit einer birdiereichen ersten Runde. (Foto: Getty)

Zu Beginn des neuen Jahres startet die European Tour in den Vereinigten Arabischen Emiraten zum zweiten Turnier bei der HSBC Championship in Dubai. Mit dabei sind einige klangvolle Namen, mit unter der Weltranglistenerste Brooks Koepka, die um den Titel des mit 7 Millionen US-Dollar dotierten Turniers.

Martin Kaymer mit zahlreichen Birdies

Die ersten neun Löcher auf dem Abu Dhabi GC verliefen für Martin Kaymer zunächst grandios, denn er leistete sich keinen einzigen Fehler. Mit jeweils einem Birdie am elften, 15. und letzten Loch notierte Martin Kaymer drei Schläge unter Par, bevor er auf die zweiten Neun ging. Die zweiten Neun spielte er jedoch in einem Auf und Ab. Der 35-Jährige begann mit einem Birdie am ersten Loch, worauf jedoch auf der zweiten Bahn ein Bogey folgte. Am vierten Loch gelang Kaymer ein weiterer Schlaggewinn, doch auch dieser sollte nicht lange währen: Doppelbogey am sechsten Loch. Mittels zwei Schlaggewinnen am Ende der ersten Neun schaffte es der Mettmanner so gerade, auch auf den zweiten Neun unter Par zu spielen.  Schlussendlich notierte Kaymer nach der ersten Runde eine 68 (-4) auf seiner Scorekarte und hält sich damit zunächst nahe der Spitzengruppe.

Nur einen Schlag mehr als Martin Kaymer benötigte Bernd Wiesberger. Der Österreicher, der in der vergangenen Saison über weite Strecken das Race to Dubai anführte, startete zunächst mit einem Bogey am dritten Loch. Den Schlagverlust konnte er jedoch schnell durch ein Birdie am darauffolgenden Loch egalisieren. Schon am sechsten Loch gelang dem 34-Jährigen ein weiterer Schlaggewinn, doch auch dieser hob sich aufgrund eines Bogey am siebten Loch wieder auf, weshalb Wiesberger nach den ersten Neun Even Par notierte. Doch ähnlich wie Kaymer besserte sich Wiesberger auf der Back Nine und spielte diese ebenso fehlerfrei. Nachdem er die zweiten Neun mit einem Birdie einläutete, gelangen ihm zwei weitere Schlaggewinne am 15. und 18. Loch. Letztendlich ging der Wiener mit einer 69 (-3) ins Clubhaus.

"Brooks is back"

Auf seinen Auftritt waren viele gespannt: Brooks Koepka teete erstmals wieder auf, nachdem er durch eine langwierige Knieverletzung ausfiel. Sein Mini-Comeback verlief grandios, als wäre der Weltranglistenerste nie weg gewesen. Eine bogeyfreie Runde inklusive sechs Birdies bescherte dem US-Amerikaner eine 66 (-6) und einen oberen Platz auf dem Leaderboard.

(Die erste Runde der HSBC Championship läuft noch, Änderungen werden vorgenommen)