European Tour: Marcel Siem verpasst Cut bei Saisonauftakt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Marcel Siem verpasst Cut bei Saisonauftakt

Marcel Siem setzt seine schwache Leistung in Südafrika fort und verpasst den Cut beim Saisonauftakt der European Tour in Südafrika.

Marcel Siem bei der Alfred Dunhill Championship 2019 der European Tour. (Foto: Getty)
Marcel Siem bei der Alfred Dunhill Championship 2019 der European Tour. (Foto: Getty)

Der Spanier Pablo Larrazabal führt nach zwei Runden die Alfred Dunhill Championship 2019 der European Tour an. Er hat mit insgesamt neun Schlägen unter Par drei Schläge Vorsprung auf den bestplatzierten Südafrikaner Branden Grace und den Niederländer Wil Besseling. Marcel Siem verpasst beim ersten Turnier der neuen Saison knapp den Cut.

Marcel Siem verpasst Cut bei der Alfred Dunhill Championship

Nach einer schwachen ersten Runde stand Marcel Siem von Anfang an unter Zugzwang. Nach zwei Bogey auf den ersten beiden Löchern sah es nicht so aus, als könnte er diesem nachkommen. Seine Runde verlief weiterhin durchwachsen, bis er sich mit zwei Birdies auf der Back Nine zurück auf Even Par und kurzzeitig in den Cut spielte. Ein Bogey-Doppelbogey-Finish zerstörten jedoch die Träume des 39-Jährigen vom Wochenende. Siem beendet das Turnier mit insgesamt sechs Schlägen über Par auf dem geteilten 91. Platz.

Ernie Els musste nach einer 74er Runde zum Auftakt ebenfalls Leistung in der zweiten Runde und konnte diese auch abliefern. Eine Rune von einem Schlag über Par genügte ihm, um in Wochenende zu rutschen. Nach zwei Birdies und drei Bogeys landete er mit insgesamt drei Schlägen über Par auf dem geteilten 61. Platz, einem Rang über der Cutlinie.

Spanier führt auf der European Tour

Mit zwei Runden in den 60ern übernahm Pablo Larrazabal die Führung im Leopard Creek CC. Das war nach einem Doppelbogey an Loch 7 noch nicht unbedingt absehbar gewesen, aber mit dem Wechsel auf die Back Nine drehte der Spanier auf und spielte fünf Birdies innerhalb von sechs Löchern, nur unterbrochen von einem Bogey auf der 14.

"Ich habe einen guten Job gemacht heute. Es war nicht einfach, der Wind war so böig und wechselte die Richtung", sagte Larrazabal nach seiner Runde. "Ich habe einen großen Fehler an der 7 gemacht. Ich habe meinem Game Plan nicht vertraut und ein Doppelbogey gemacht. Aber ich dachte mir, ich spiele gut genug, um anzufangen Birdies zu spielen und das habe ich auch getan."