Zeit fürs Training: Der Rücken-Experte
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Zeit fürs Training: Der Rücken-Experte

Teil V der großen Golf Post-Fitness-Reihe: Personal-Trainer Massala Felski zeigt heute sein anspruchsvolles Rücken-Training.

Im fünften und vorerst letzten Teil unserer Trainingsreihe widmet sich Diplom-Sportwissenschaflter Massala Felski dem Rücken - mit Übungen für echte Experten.

Der einseitige Strecker

Als Ausgangsposition dient die Bauchlage. Bei leicht angehobenem Oberkörper und Armen wird der Oberkörper nach rechts und links im Wechsel ausgelenkt. Im Wendepunkt wird zusätzlich der jeweilige Arm diagonal nach vorne gestreckt. Neben der Rückenmuskulatur und der seitlichen Rumpfmuskulatur wird in erster Linie auch der Schultergürtel beansprucht. Je nach Trainingszustand empfiehlt Diplom-Sportwissenschaftler Massala Felski zehn bis 20 Wiederholungen

Der Reißverschluss

In der Bauchlage werden die Arme bei leicht angehobenem Oberkörper und Schultern im Wechsel nach vorne und hinten gestreckt. Das Hauptaugenmerk sollte darauf liegen,  dass die Hände möglichst eng am Körper vorbei geführt werden und der Blick nach unten gerichtet bleibt - um den Nacken zu entlasten. Die Übung ähnelt im Groben dem Bewegungsablauf der Kraultechnik beim Schwimmen. Sie ist als besonders gesund und rückenschonend anerkannt. Auch hier empfielt Massala Felski zehn bis 20 Widerholungen je nach Leistungsstand.

Probieren Sie es aus! Wir wünschen viel Spaß!