Valero Texas Open: Letzte Chance für Siem
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Letzte Chance für Siem bei der Valero Texas Open

Letzte Ausfahrt San Antonio: Marcel Siem muss für eine Masters-Teilnahme die Valero Texas Open gewinnen.

Hofft auf einen Sieg bei der Valero Texas Open für die Masters-Teilnahme: Marcel Siem (Foto: Getty).

Ein einziges Turnier zieht in dieser Woche alle Aufmerksamkeit und Spannung auf sich. Die letzte Hoffnung für Marcel Siem liegt im Süden der USA, genauer auf dem AT&T Oaks Course in San Antonio. Dort finden vom 04. bis zum 07. April die Valero Texas Open statt. Und dieses Turnier muss Siem gewinnen, um sich in letzter Minute doch noch für das Masters in Augusta zu qualifizieren. Durch seinen Sieg bei der Trophée Hassan II. in Marokko hatte der Ratinger die Qualifikation über die Weltrangliste als 51. haarscharf verpasst.

Warm-Up für Masters

Schon im Turnier-Zeitplan zeigt sich, dass sich die Valero Texas Open als perfektes Warm-Up für das Masters eignen. Genau eine Woche vor dem Start des prestigeträchtigsten Golfturniers gehen 156 Golfer in San Antonio auf ihre erste Runde. Die Valero Texas Open, mit der vierten Auflage noch ein junges Turnier, sind mit 6,2 Millionen US-Dollar dotiert. Auf den Sieger warten rund 1,1 Millionen.

Prominentes Starterfeld

Die Aussicht auf einen echten Härtetest kurz vor dem Saisonhöhepunkt lockt viele prominente Golfer an. Gleich vier Spieler aus den Top 15 der Weltrangliste gehen in Texas an den Start. Rory McIlroy unternimmt dabei den nächsten Versuch, zurück zu seiner Topform zu finden und Tiger Woods wieder vom Weltranglisten-Thron zu stoßen. Auch Matt Kuchar (9. der Weltrangliste), Ian Poulter (12.) und Charl Schwartzel (15.) schlagen in San Antonio ab. Insgesamt zwölf Teilnehmer, unter anderem Schwartzel, McIlroy und Titelverteidiger Ben Curtis, haben schon Major-Turniere gewonnen. Mehr als ein Drittel aller Starter (63 von 156) feierte zumindest schon einen Titel auf der PGA-Tour. Das dürfte die Mission Masters für Siem nicht gerade leicht machen.

Auch Cejka am Start

Mit Alex Cejka startet neben Siem noch ein zweiter Deutscher bei der Valero Texas Open. Beide erhielten Einladungen des Veranstalters. Und die könnte Siem im Idealfall noch eine spontane Weiterreise in den Osten der USA nach Augusta ermöglichen.