"Schlapp und ausgelaugt": Sandra Gal nimmt sich eine Auszeit vom Golfsport
Aktuell. Unabhängig. Nah.

„Schlapp und ausgelaugt“: Sandra Gal nimmt sich eine Auszeit vom Golfsport

Nach elf Jahren auf der LPGA Tour hat sich Sandra Gal dazu entschieden, eine Pause einzulegen, um etwas Abstand vom Profigolf zu gewinnen und ihren Akku wieder zu füllen.

Sandra Gal gönnt sich eine Pause von Profigolf, um Energie für kommende Aufgaben zu sammeln. (Foto: Getty)
Sandra Gal gönnt sich eine Pause von Profigolf, um Energie für kommende Aufgaben zu sammeln. (Foto: Getty)

Seit mehr als zwei Monaten hat Sandra Gal nun kein Turnier mehr auf der LPGA Tour bestritten. Grund dafür ist eine Auszeit, die sich Deutschlands "Golf-Queen" nach mehr als elf Jahren im professionellen Golfgeschäft einräumt. Im Interview mit "Secret Golf with Elk & Knoxy" spricht sie nun erstmals über den Druck auf der LPGA Tour, begründet ihre Entscheidung eine Auszeit einzulegen und reflektiert über ihre bisherige Karriere.

Sandra Gal: Seit mehr als elf Jahren Profi

Schon früh ging es für Sandra Gal in Richtung Profigeschäft. Die talentierte deutsche Golferin fing bereits im Kindesalter an, den Golfschläger im heimischen Golfclub zu schwingen. Mit 17 Jahren wurde sie dann Teil der Deutschen Nationalmannschaft und wenig später entschied sich die Düsseldorferin für einen Schritt großen Schritt, welcher ihre Karriere nachhaltig prägte. Gal zog es nach Amerika, um die University of Florida zu besuchen. Dort machte sie mit guten Leistungen auf sich aufmerksam und qualifizierte sich noch während ihrer Zeit am College, im Jahre 2008, für die LPGA Tour. Somit wurde sie mit 23 Jahre Profi und durfte dementsprechend nicht mehr für ihr College golfen, ihren Abschluss machte die damals 23-Jährige trotzdem.

Im Profigeschäft angekommen wählte die in Düsseldorf geborene Deutsche Florida als ihre neue Wahlheimat aus. Zwischenzeitlich arbeitete sie sich mit guten Leistungen sogar in die Top 30 der Weltrangliste und konnte sich im Jahre 2011 ihre Spielberechtigung für die Ladies European Tour sichern und ihren ersten, und bisher einzigen, Erfolg auf der LPGA-Tour-Titel feiern. Mit einem Birdie auf dem 18. Loch entschied sie die KIA Classic mit nur einem Schlag Vorsprung für sich - der bisher wohl größte Erfolg ihrer Karriere.

Auszeit um neue Energie zu sammeln

Nun liegen etwas mehr als zwei Monate zurück, seit Sandra Gal mit der Women's British Open ihr letztes Turnier auf der LPGA Tour bestritt. Seitdem befindet sich die 34-Jährige nicht in ihrer Heimat Florida, sondern in Europa, um Abstand vom Profigeschäft und vom Golfsport zu gewinnen. Grund für die Auszeit der Deutschen ist ihr körperlicher und geistiger Zustand. Wie Gal im Gespräch mit "Secret Golf with Elk & Knoxy" erzählt, fühle sich die 34-Jährige seit einiger Zeit sehr schlapp und sie habe wenig Energie, was sich auf dem Golfplatz in sehr inkonstanten Leistungen ausdrücke. Da sie merkte, dass irgendetwas nicht stimmt, so erzählt Gal weiter, besuchte sie nach ihrem letzten Turnierstart zahlreiche Ärzte, von denen sie unterschiedliche Diagnose erhielt. Einig waren sich jedoch alle bei einem Punkt, Sandra Gal brauche Erholung und solle sich regenerieren.

Als Konsequenz darauf entschied sich die 34-jährige Gal für eine Auszeit. Nach ihrem letzten Turnier Anfang August verbrachte sie einige Zeit in Prag, bevor sie zu ihrem Charity Event Anfang September nach Deutschland reiste, wo sie ihren Golfschläger noch ein letztes Mal in die Hand nahm. Seitdem ist Sandra Gal im Regenerations-Modus, verbringt ihre Zeit aktuell in Spanien, wo sie auch die nächsten zwei Wochen verbringen wird, um genügend Abstand vom Profigeschäft und vom Golfsport zu gewinnen und ihren Akku wieder aufzuladen. Zwischen den wöchentlichen Turnieren auf der LPGA Tour sei dafür keine Zeit, erzählte die 34-Jährige in "Secret Golf with Elk & Knoxy". Seit ihrem Charity Event vor etwas mehr als einem Monat hat Sandra Gal kein Golf mehr gespielt. Ihr Training wird Gal in rund zwei Wochen wieder aufnehmen, zu diesem Zeitpunkt plant sie auch nach Florida zurückzukehren.



Eine Geheimwaffe, die sie früher schon angewendet hat, nun aber einen größeren Fokus drauf legen will, verriet Sandra Gal im Gespräch mit "Secret Golf with Elk & Knoxy" noch. In der Auszeit habe sie einen Qi-Gong-Kurs besucht und viel Yoga gemacht. Dies würde sich positiv auf ihren Körper, ihren Geist und ihre Atmung auswirken und helfe ihr dabei, ihren Fokus zu finden und beizubehalten.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#kidsyoga with the help of @dove ‘s self esteem initiative 💙 #lovedeverysecond

Ein Beitrag geteilt von Sandra Gal (@thesandragal) am