Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Championship 2018: Die besten Schläge der 100. Ausgabe im Video

Egal ob Chip-in, Beinahe-Hole-in-One oder ellenlange Birdieputts - wir haben die besten Schläge der PGA Championship 2018 im Video.

Die besten Schläge der PGA Championship 2018. (Foto: Getty)
Die besten Schläge der PGA Championship 2018. (Foto: Getty)

Es ist wieder Majorzeit und bei der PGA Championship 2018 treten bis auf wenige Ausnahmen unter anderem die 112 besten Golfer der Welt an. Da häufen sich die brillianten Schläge im Bellerive Country Club wie von alleine. Egal ob Chip-in, Beinahe-Hole-in-One oder ellenlange Birdieputts - wir haben sie alle.

Die besten Schläge der PGA Championship 2018, Runde 4

Tiger Woods, Loch 9

Aus einer missgünstigsten Lage machte Tiger Woods eine Birdie-Vorlage.

Brooks Koepka, Loch 9

Brooks Koepka ließ die Befreiung aus dem Fairway-Bunker an der 9 so leicht erscheinen wie einen Strandspaziergang.



Shane Lowry, Loch 13

Ein Monsterputt zum Birdie konnte den Iren Shane Lowry nicht schrecken. Er blieb nervenstark - und stopfte.

Rory McIlroy, Loch 11

Dass auch ein Par schwer beeindruckend geraten kann, bewies Rory McIlroy mit diesem genialen Par-Save an der 11.



Hideki Matsuyama, Loch 2

Der Japaner hatte am Finaltag einiges aufzuholen und er fing früh damit an - mit einem Eagle am zweiten Loch.





Rory McIlroy, Loch 4

Auch Rory McIlroy wollte sich so früh noch nicht geschlagen geben und demonstrierte mit einem Monsterputt zum Birdie an der 4 Kampfgeist.

Die besten Schläge der PGA Championship 2018, Runde 3

Brandon Stone, Loch 16

Brandon Stone macht fast das nächste Hole-in-One - aber nur fast.

Matt Wallace, Loch 16

An der 16 spielt der Engländer Matt Wallace, Flightpartner von Jordan Spieth, ein Hole-in-One.

Webb Simpson, Loch 10

Das ist nicht der erste Ball, den Webb Simpson heute aus dem Bunker einlocht.

Rafa Cabrera-Bello, Loch 17

Ein Eagle katapultierte Rafa Cabrera-Bello am Moving Day das Leaderboard hinauf.

Die besten Schläge der PGA Championship 2018, Runde 2

Tony Finau, Loch 16

Mit ganzen zehn Birdies in einer Runde stellte Tony Finau den Rekord bei der PGA Championship ein. Besonders das an der 16 war eine echte Augenweide.

Rory McIlroy, Loch 14

Rory McIlroy machte mit diesem gelungenen Birdie aus dem Rough klar, dass er den dritten Tag für sich nutzen will.

Webb Simpson, Loch 9

Webb Simpson demonstrierte zum Ende seiner Front Nine ein Bunker-Hole-Out wie aus dem Lehrbuch.

Gary Woodland, Loch 17

Nachdem Kevin Kisner Gary Woodland die Führung streitig machte, welche dieser mit in die zweite Runde gebracht hatte, schaffte es Woodland, ein beeindruckendes Statement in Gestalt eines Eagles anzugeben.

Jordan Spieth, Loch 17

Jordan Spieth demonstrierte währenddessen an selber Stelle, dass auch ein Par spektakulär geraten kann.

Ted Potter, Jr, Loch 14

Ein Eagle Hole Out an Loch 14 von Ted Potter, Jr. Besser geht es wohl kaum!

Tiger Woods, Loch 3

Tiger Woods zeigt in der zweiten Runden allen, dass er es noch drauf hat. An Loch 3 spielt er bereits sein zweites Birdie der Runde.

Dustin Johnson, Loch 3 & 7

Nicht nur ließ sich Dustin Johnson mitnichten von einem Ball irritieren, der während seines Schwungs geradewegs in die Teebox flog, auch markierte das darauffolgende Birdie den Beginn eines Laufs bis zum Rundenende. Fünf Birdies notierte der Weltranglistenerste auf seinen letzten sieben Löchern.

Die besten Schläge der PGA Championship 2018, Runde 1

Tiger Woods, Loch 12

Nach seinem misslungenen Auftakt brauchte Tiger Woods solche Schläge unbedingt.

Rickie Fowler, Loch 7

Mit diesem Birdie erspielte sich Rickie Fowler die alleinige Führung. Dass er das Grün nicht getroffen hatte, war dabei kein Problem.

Nick Watney, Loch 13

"A really bad break", nennt die Kommentatorin das. So kann man es natürlich bezeichnen. Auf jeden Fall ist es eines: Großes Pech.

Adam Scott, Loch 4


Dustin Johnson, Loch 6

Dustin Johnson chippt zum Birdie auf der 6 und ist damit wieder auf Kurs. Nach seinem Bogey an der 4 liegt er wieder bei Even Par.

Thorbjørn Olesen, Loch 6

Auch aus dem Bunker lässt sich der Ball herrlich einchippen.

Zach Johnson, Loch 9

Auch Zach Johnson weiß, wie man es richtig macht - mit viel Gefühl.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab