Golfplatzarchitekt Pete Dye im Alter von 94 Jahren verstorben
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golfplatzarchitekt Pete Dye im Alter von 94 Jahren verstorben

Pete Dye, einer der bekanntesten Golfkursdesigner und Architekt des TPC Sawgrass, ist im Alter von 94 Jahren verstorben.

Pete Dye starb am 09. Januar 2020 im Alter von 94 Jahren. (Foto: Getty)
Pete Dye starb am 09. Januar 2020 im Alter von 94 Jahren. (Foto: Getty)

Paul "Pete" Dye Jr. war einer der berühmtesten Golfplatzdesigner unserer Zeit. Zu einem seiner bekanntesten Werke gehört das Inselgrün im TPC Sawgrass. Am Donnerstag, den 09. Januar 2020, ist er im Alter von 94 Jahren gestorben. "Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass unser Anführer, Mentor und Held Pete Dye heute Morgen im Alter von 94 Jahren verstorben ist. Pete hat der Welt des Golfsports einen unauslöschlichen Stempel aufgedrückt, der nie vergessen werden wird. Wir alle werden ihn sehr vermissen", gab das Familienunternehmen Dye Designs auf Twitter bekannt. Seit einigen Jahren kämpfte Pete Dye mit der Krankheit Alzheimer.

"Warum sollte man den Kurs fair bauen"

Zusammen mit seiner Frau Alice, die im vergangenen Jahr im Alter von 91 Jahren verstarb, und später mit seinen Söhnen Perry and P.B hat Dye über 100 Golfkurse designt. Zu den seinen wohl bekanntesten Werken gehört der "Stadium Course" im TPC Sawgrass und dessen 17. Inselgrün, welches im Jahr 1981 gebaut und von Pete und Alice gemeinsam geplant wurde. Auf die Frage, wie er das Inselgrün sehe, antworte Dye einmal mit "Golf ist kein faires Spiel, also warum sollte man den Kurs fair bauen". Das erste große Design der Dye's war der Crooked Stick Golf Club in Carmel, Indiana (USA), unter anderem Austragungsort der PGA Championship 1991. Whistling Straits, der PGA West Stadium Course oder Harbour Town Golf Links (gemeinsam mit Jack Nicklaus) gehören ebenso zu den berühmtesten Werken der Dye-Familie.

Spieler würdigen Dye

Die Nachricht des Todes von Pete Dye machte viele Spieler betroffen, die ihre Anteilnahme bekundeten. "Es ist das Ende der Ära, aber Pete Dye's Vermächtnis im Golfplatzdesign wird aufgrund der von ihm entworfenen Plätze und der Plätze, die die Menschen noch jahrelang und über Generationen hinweg spielen werden, Bestand haben. Sie werden sich an ihnen erfreuen, sie vielleicht kopieren und sicherlich von ihnen inspiriert werden," twitterte Jack Nicklaus.

"Ich habe Pete Dye immer geliebt. Ich habe das Spiel tatsächlich auf einem Pete Dye Kurs in Wilmington, North Carolina, im Country Club of Landfall gelernt, daher habe ich seine Arbeit immer geliebt", macht Webb Simpson deutlich. Rory McIlroy postete ein Bild vom 18. Loch des TPC Sawgrass, wo er 2019 die Players Championship gewann, mit den Worten "Diesen Morgen spielte ich eine erfreulich Runde auf Mr. Dye's Meisterwerk. Sein Leben hatte und wird auch weiterhin einen so großen Einfluss auf das Spiel haben."