Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Caroline Masson im Wochenende der Kia Classic

Caroline Masson schafft den Sprung ins Wochenende, Weltranglistenerste Sung Hyun Park liegt bei der Kia Classic der LPGA Tour in geteilter Führung.

Caroline Masson bei der Kia Classic 2019 der LPGA Tour. (Foto: Getty)
Caroline Masson bei der Kia Classic 2019 der LPGA Tour. (Foto: Getty)

Nach zwei Runden teilen sich die Südkoreanerin und Weltranglistenerste Sung Hyun Park und die Thailänderin Thidapa Suwannapura den ersten Platz bei der Kia Classic 2019 der LPGA Tour. Aus deutscher Sicht schaffte Caroline Masson als einzige den Sprung in den Cut, Sandra Gal und Isi Gabsa sind am Wochenende in Kalifornien nicht dabei.

LPGA Tour: Caroline Masson knapp im Cut

Schon in der ersten Runde verhinderte eine hohe Anzahl an Schlagverlusten, dass Caroline Masson sich bei der Kia Classic nach vorne spielte. Auch in Runde 2 bereiteten ihre fünf Birdies ihr gerade Mal den Weg ins Wochenende, denn die sechs Bogeys, die sich zusätzlich über ihre Runde verteilten, verhinderten, dass sie eine Runde unter Par spielte. So liegt die Gladbeckerin nach 36 Löchern mit einem Schlag über Par nur auf dem geteilten 68. Rang. Immerhin hat sie aber noch zwei Runden, um sich zu verbessern. Diese Chance bleibt ihren Landsfrauen Sandra Gal und Isi Gabsa verwehrt.

Sandra Gal verpasste mit nur einem Schlag mehr als Caroline Masson den Sprung ins Wochenende. Mitschuld trägt ein Doppelbogey aus der ersten Runde, aber auch die insgesamt geringe Birdiezahl. Isi Gabsa spielte zwar die aus deutscher Sicht beste zweite Runde mit 68 Schlägen, darunter nur ein einziges Bogey, ihre 81 aus der ersten Runde verhinderte aber, dass sie ins Wochenende einzog. Nach drei Bogeys, zwei Doppelbogeys und einem Triplebogey aus der ersten Runde, war der Weg in den Moving Day sehr unwahrscheinlich, nichtsdestotrotz ist ihre gute Leistung am Freitag ein positiver Abschluss für ihr Turnier.

Sung Hyun Park führt bei Kia Classic

Die Spitze des LPGA-Tour-Turniers kontrollieren Sung Hyun Park und Thidapa Suwannapura mit zehn Schlägen unter Par. "Der Platz ist nicht einfach", sagte Park, die im letzten Jahr in Carlsbad den Cut verpasste. Schon in der ersten Runde lagen beide gleichauf, da aber noch auf dem geteilten dritten Platz hinter Chella Choi und Stephanie Meadow. Choi belegt vor dem Wochenende den geteilten dritten Platz gemeinsam mit Inbee Park und Meadow ist mit einer 72er Runde auf den geteilten neunten Rang abgerutscht.

Hole-in-One

Christie Kerr, die gleichauf mit Caro Masson es gerade so in den Cut schaffte, hatte am ersten Tag allen Grund, sich zu freuen - über ein Hole-in-One und ein neues Auto als Belohnung dafür. Das verrückte an diesem Ass: Im vergangenen Jahr lochte ihre diesjährige Flightpartnerin Eun-Hee Ji an genau dem selben Loch mit dem ersten Schlag ein. Das ganze fand am Finalsonntag statt und half Ji, sich den Sieg, unter anderem vor Kerr zu sichern. Das Ass von Kerr hatte also fast etwas von ausgleichender Gerechtigkeit, auch wenn sie in ihrer ersten 74er Runde ansonsten nicht viel zu lachen hatte.



OGIO Standbag, Travelcover & Backpack testen!

Sie wollen Produkttester sein und das neue OGIO Equipment testen? Melden Sie sich jetzt an, um als Tester für ein OGIO Standbag, ein Travelcover und ein Backpack ausgewählt zu werden!

JuCad Carbon Handwagen im Wert von 890€ gewinnen!

Gewinnen Sie einen dreirädrigen JuCad Carbon-Handwagen im Farbdesign Ihrer Wahl im Wert von 890€! Beantworten Sie einfach die Gewinnspielfrage korrekt und schon sind Sie im Lostopf. Viel Glück!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab