Aktuell. Unabhängig. Nah.

Jason Day rettet das Par so spektakulär wie nie

Am dritten Tag der PGA Championship sorgte Jason Day für angehaltenen Atem und einige Lacher.

Jason Day bei der PGA Championship 2014
Jason Day sorgte heute für spektakuläre Bilder. (Foto: Getty)

Jason Days Ball landete am Moving Day der PGA Championship schon am zweiten Loch mitten im Ufergestrüpp eines fairwaynahen Baches. Was tat Day? Er zog seine Schuhe aus und watete durch den Fluss, ohne auch nur eine Miene verziehen. Dann suchte und spielte er den Ball - und rettete tatsächlich das Par.

Jason Day bekommt Hilfe bei der Ballsuche

Assistenz bekam der Australier vom ehemaligen Golf-Profi David Feherty, der sich heutzutage als Live-Berichterstatter verdingt und ihm bei der Ballsuche behilflich war. Dafür musste Jason Day allerdings erst einmal die Hosenbeine hochkrempeln und den Fluss barfuß durchqueren. Als der Ball schließlich gefunden war, warf Days Caddie ihm leichtherzig den Schläger zu, mit dem er den Ball mitten aus dem Gewächs heraus und zurück in die Nähe des Fairways schlug. Schließlich lochte er zum Par. Zweifelsohne trotz aller Eagles das Highlight des Tages!