European Tour: GolfSixes soll den Golfsport moderner machen
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: GolfSixes soll den Golfsport moderner machen

Die dritte Auflage des GolfSixes steigt am Wochenende in Portugal. Der innovative Modus wird auch in diesem Jahr wieder für Spannung und Unterhaltung sorgen.

GolfSixes soll den Zuschauern ein einzigartiges Golferlebnis bieten (Foto: Getty)
GolfSixes soll den Zuschauern ein einzigartiges Golferlebnis bieten (Foto: Getty)

Das GolfSixes ist ein neues, innovatives und frisches Format, welches Abwechslung in den Touralltag der Spieler und Zuschauer bringen soll. In diesem Jahr findet das GolfSixes in Cascais, Portugal, statt. Es treten insgesamt 16 Teams mit jeweils zwei Spieler oder Spielerinnen aus der selben Nation an. Als weitere Besonderheit des Turniers gehen sowohl Frauen, als auch Männer an den Start. Das Team Deutschland bilden Esther Henseleit und Laura Fünfstück.

Wie funktioniert das Turnierformat?

Beim GolfSixes gehen 16 Teams mit jeweils zwei Teilnehmern an den Start. Diese Teams werden dann in insgesamt vier Gruppen eingeteilt. In diesen Gruppen spielt jeder gegen jeden, sodass jedes Team in der Gruppenphase drei Spiele bestreitet. Besonders brisant, diese Spiele finden als 6-Loch-Golf statt, für Fehler ist also kein Platz.

Die Punkteverteilung geschieht wie im Fußball. Für einen Sieg bekommt das Team drei Punkte, bei einem Unentschieden bekommen beide Teams einen Punkt und das Verliererteam muss sich ohne Punkte zufrieden geben. Für den zweiten Tag qualifizieren sich dann die zwei besten Teams aus jeder Gruppe. Diese treten dann in Knockout-Battles gegeneinander an. Wer das Turnier gewinnen möchte, muss sich durchs Viertelfinale, Halbfinale und Finale kämpfen, um die Trophäe am Ende des Tages in den Händen zu halten.

Gespielt wird im Greensomes-Format. Das bedeutet, dass beide Teammitglieder vom Tee abschlagen. Weitergespielt wird dann mit dem Ball, der besser platziert ist. Anschließend müssen die beiden Teammitglieder immer abwechselnd schlagen, bis der Ball im Loch versenkt ist.

Den Zuschauern soll ein Show geboten werden

Den Zuschauern soll dieses Format noch mit einigen netten Zusätzen garniert werden. DJ's sorgen für die akustische Untermalung dessen, was auf dem Platz passiert. Die Tribünen werden rund um die Abschläge und Grüns aufgebaut, damit die Zuschauer ihre Stars hautnah erleben können. Zusätzlich tragen alle Spieler ein Mikrofon, um mit den Zuschauern und Fans kommunizieren zu können. Ziel der Veranstaltung ist es, die Reichweite des Golfsports zu erhöhen. “Golf muss moderner werden. Und innovative Formate einzuführen, ist einer der wichtigsten Schritte dorthin”, so Keith Pelley, Chef der European Tour.