European Tour: Jon Rahm übernimmt Führung im Race to Dubai
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Jon Rahm übernimmt Führung im Race to Dubai

Bernd Wiesberger verliert seine Führung im Race to Dubai an Jon Rahm und McIlroy gelingt ein starkes Comeback.

Jon Rahm geht mit Blick auf den Gesamtsieg der European Tour in den finalen Sonntag. (Foto: Getty)
Jon Rahm geht mit Blick auf den Gesamtsieg der European Tour in den finalen Sonntag. (Foto: Getty)

Am Moving Day der DP World Tour Championship 2019 in den Jumeirah Golf Estates hat sich einiges getan: Bernd Wiesberger verliert seine Führung im Race to Dubai auf der European Tour, Rory McIlroy kommt wieder nah an die Spitze ran und Jon Rahm schielt auf den Gesamtsieg.

European Tour: McIlroy und Rahm setzen Lorenzo-Vera unter Druck

Starkes Comeback von Rory McIlroy. Der Nordire verpatzte die zweite Runde gehörig, blieb über Par und musste etwas abreißen lassen, doch startete am Samstag wieder voll durch. Back-to-Back-Birdies gleich zu Beginn, dazu ein Eagle auf der Front Nine, als er sein Holz 3 auf der siebten Spielbahn ans Loch katapultierte, und einen weiteren Schlaggewinn ließen seine Konkurrenten schnell wieder aufhorchen. Er blieb auch auf den zweiten Neun fehlerfrei, unterschrieb eine herausragende 65 (-7) und liegt bei 13 unter auf dem alleinigen dritten Rang.

Neben McIlroy zeigte auch Jon Rahm eine starke Leistung. Bis auf ein Bogey blieb der Spanier tadellos und unterschrieb eine 66 (-6). Der Longhitter spielte voll auf Angriff und belohnte sich mit zahlreichen Birdies. Mit dem Sprung auf den geteilten ersten Rang fürs Turnier bei 15 unter schnappte sich der 25-Jährige auch gleichzeitig die Führung in der European-Tour-Saisonwertung.

Fast schien es, als wäre Mike Lorenza-Vera nicht einzuholen. Der Franzose verteidigt seit dem ersten Tag permanent die Führung und zeigte bisher noch nicht viele Nerven. Bis zum Schluss blieb er auch am Samstag fehlerfrei, doch musste nach einem Wasserball an der 18 sein einziges Bogey des Tages hinnehmen und verlor auf dem letzten Meter seine alleinige Führung.



Bernd Wiesberger verliert seine Führung im Race to Dubai

So richtig kommt Bernd Wiesberger bei der DP World Tour Championship noch nicht in Fahrt. Der Burgenländer wollte seine Führung im Race to Dubai am Moving Day weiter verteidigen, doch musste sie letztendlich Jon Rahm überlassen. Wiesberger lag nach acht Bahnen drei unter und ließ seine Fans hoffen. In der Folge machte er aber zu viele Fehler, musste gleich vier Bogeys während der nächsten fünf Löcher einstecken und brachte am Ende nur eine 73 ins Clubhaus. Im Gesamtergebnis heißt es für den 34-Jährigen lediglich zwei unter Par und der 24. Platz bis zum Finaltag am Sonntag. Landsmann Matthias Schwab brachte eine 70 (-2) aufs Tableau und liegt bei einem Turnierergebnis von -4 auf Rang 16.