Golf: Aufteen - Definition
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Aufteen – Damit fängt alles an

Das Aufteen eines Golfballs ist nur am Abschlag erlaubt. Um sich den Schlag zu erleichtern, legt der Golfer den Ball auf ein Tee.

Beim Aufteen wird der Ball auf ein Tee gelegt. Das ist nur beim Abschlag erlaubt, um den Schlag zu erleichtern. Tees sind heute aus Holz oder Plastik in verschiedenen Längen und Ausführungen. Vor deren Erfindung wurde der Ball von einem kleinen Sandhäufchen abgeschlagen.

Aufteen ist abhängig vom Schläger

Die Höhe des Tees ist abhängig von dem benutzten Schläger. Wird der Abschlag mit einem Eisen durchgeführt, sollte der Ball in Fingerbreite augeteet werden. Bei einem Holz sollte dagegen die Hälfte des Balls über den Schlägerkopf hinausschauen.  Je niedriger der Golfball aufgeteet wird, desto flacher verläuft die Flugbahn. Ist das Tee zu hoch, besteht dagegen die Gefahr, den Ball zu unterschlagen.



2 Nächte im PGA Catalunya Resort gewinnen!

Sie möchten unvergessliche Tage im Nordosten Spaniens gewinnen? Dann machen Sie mit beim Gewinnspiel und gewinnen Sie einen 2-Nächte-Aufenthalt mit Greenfee auf Spaniens Nummer-Eins-Golfplatz für 2 Personen.
Einfach die Gewinnspielfrage richtig beantworten und einen Volltreffer bei der Verlosung landen.

Die Allianz Greenfee - Wochen mit dem Golfclub Schönbuch

Während der Allianz Greenfee-Wochen verlosen wir wöchentlich Tee-Time Gutscheine für einen Flight. Mitmachen ist ganz einfach, Sie müssen eine Gewinnspielfrage korrekt beantworten und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Heute gibt es den Gutschein für den Golfclub Schönbuch. Viel Erfolg!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab