Round Up: Max Rottluff teilt sich den sechsten Platz
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Round Up: Max Rottluff teilt sich den sechsten Platz auf der Web.com Tour

Am vergangenen Wochenende glänzte Max Rottluff auf der Web.com Tour, Jonas Kölbing patzt am letzten Tag der Challenge Tour. 

Max Rottluff mit starker Leistung auf der Web.com Tour. (Foto: Getty)
Max Rottluff mit starker Leistung auf der Web.com Tour. (Foto: Getty)

Als einziger Deutscher auf der Web.com Tour ging Max Rottluff bei der KC Golf Classic in Kansas City, Missouri, an den Start. Im Laufe des Turniers zeigte sich der 26-Jährige immer routinierter und steigerte sich von Tag zu Tag. Auf eine passable erste Runde mit eins über Par folgten zwei Schläge weniger am zweiten Turniertag. Zum Wochenende hin gab Rottluff noch einmal Vollgas und verbuchte sowohl Samstag als auch Sonntag vier unter Par auf seiner Scorekarte. Am Ende des letzten Turniertages zelebrierte der gebürtige Düsseldorfer mit acht unter Par und einem geteilten sechsten Platz sein bisher bestes Ergebnis der Saison.

Mit insgesamt elf Schlägen unter Par freute sich der US-Amerikaner Michael Gellermann über seinen ersten Sieg auf der Web.com Tour.

Starker Beginn von Jonas Kölbing auf der Challenge Tour

Auf der Challenge Tour trat eine Vielzahl von deutschen Spielern bei der Prague Golf Challenge im tschechischen Prague City Golf an. Von insgesamt elf Deutschen schafften es jedoch nur drei in die dritte Runde. Florian Fritsch leistete sich insbesondere am letzten Tag zu viele Fehler und landete mit sechs Bogeys und zwei Birdies in der vierten Runde schlussendlich mit zwei über Par auf T57. Marcel Schneider glich am letzten Tag einige Schläge vom Vortag wieder aus, denn er erzielte fünf Birdies und kam damit auf drei unter Par, was unterm Strich mit vier Schlägen unter Par für den geteilten 29. Platz reichte. Besonders eindrucksvoll stieg Jonas Kölbing in das Turnier ein. Mit einem herausragenden Start von sieben Schlägen unter Par durch sechs Birdies und ein Eagle, legte der 34-Jährige stark vor. Auch in der zweiten und dritten Runde blieb der Deutsche leistungsstark und beförderte sich mit drei unter Par und zwei unter Par auf den zweiten Rang, bevor es in die letzte Runde ging. Am letzten Turniertag hielt Kölbings Serie leider nicht an. Nach vier Löchern ohne Schlagverlust musste er ein Doppelbogey verbuchen, worauf im weiteren Verlauf fünf weitere Bogeys folgten. Mit einem Tagesresultat von vier über Par (76) und einem Gesamtergebnis von acht unter Par platzierte sich Kölbing auf dem achten Platz.

Mit einem Riesenvorsprung von sieben Schlägen auf den zweiten Platz ging der Franzose Antoine Rozner mit insgesamt 17 unter Par als klarer Sieger der Prague Golf Challenge hervor. Für Rozner bedeutet dies den zweiten Sieg in Folge auf der Challenge Tour, denn erst vergangene Woche gewann er bereits die Challenge de Espana, ebenfalls mit einem klaren Vorsprung von vier Schlägen.