Zuschauer bei Tour Championship nach Blitzeinschlägen verletzt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Zuschauer bei Tour Championship nach Blitzeinschlägen verletzt

Die dritte Runde der Tour Championship auf der PGA Tour wurde abgebrochen und ist auf Sonntag verlegt.

Im East Lake Golf Club schlug während der Tour Championship 2019 ein Blitz in einen Baum ein. (Foto: Getty)
Im East Lake Golf Club schlug während der Tour Championship 2019 ein Blitz in einen Baum ein. (Foto: Getty)

Aufgrund einer Gewitterwarnung wurde am Samstag die dritte Runde der Tour Championship um 16:17 Uhr Ortszeit erst unterbrochen und anschließend abgebrochen. Wie die Verantwortlichen bekannt machten, wurden Zuschauer durch Blitzeinschläge verletzt. Wörtlich heißt es: "Um 16:45 Uhr gab es zwei Blitzeinschläge im East Lake Golf Club, ein Baum in der Nähe der Range/des 15. Grüns/dem 16. Abschlag wurde getroffen und Teile von dem getroffenen Baum verletzten sechs Zuschauer". Fünf Zuschauer brachte man anschließend ins Krankenhaus, die Verletzungen waren aber nicht lebensbedrohlich. "Die Sicherheit unserer Fans, Spielern und Partner ist das absolut Wichtigste", so die PGA Tour.

Die dritte Runde wurde am Sonntagmorgen um 08 Uhr Ortszeit (14 Uhr deutscher Zeit) fortgesetzt, das Finale wird auf den Nachmittag geplant.



Cleveland CBX 2 Wedges - Helfer in der Not?

Wir suchen drei Tester der Golf Post Community, um den neuen Cleveland CBX 2 Wedges auf den Zahn zu fühlen. Halten die Schläger, was Cleveland verspricht? Sie finden es heraus!

Zwei Nächte im Quellness Resort gewinnen!

Gewinnen Sie 2 Nächte für 2 Personen in einem Hotel oder Gutshof ihrer Wahl im Quellness Resort und erkunden Sie mit Greenfee-Gutscheinen einen der Nummer-Eins-Golfplätze Deutschlands. Einfach Gewinnspielfrage beantworten und Daumen drücken.



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Michael Lesch

    Man kann von Glück sagen das Martin Kaymer sich für das Finale nicht qualifiziert hat ! Man stelle sich vor er wäre vom Blitz getroffen worden! Die deutschen Golfjournalisten hätten endlich wieder mal einen Treffer zu vermelden!

    Antworten