PGA Tour: Martin Kaymer setzt sich in den Top 20 fest
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Martin Kaymer setzt sich in den Top 20 fest

Martin Kaymer verbessert sich auf der PGA Tour mit einem guten Auftritt in die Top 20. An der Spitze setzt sich ein Führungsduo ab.

Martin Kaymer in Runde 2 des Arnold Palmer Invitational auf der PGA Tour. (Foto: Getty)
Martin Kaymer in Runde 2 des Arnold Palmer Invitational auf der PGA Tour. (Foto: Getty)

Der zweite Tag beim Arnold Palmer Invitational stand an und es ging für die Profis um den Einzug ins Wochenende. Der Cut lag beim Turnier des "King Arnold Palmer" bei einem Schlag über Par und mit Phil Mickelson (+2) und Brooks Koepka (+3) scheiterten einige namhafte Spieler daran.

Martin Kaymer, der einzige deutsche Spieler im Feld auf der PGA Tour in dieser Woche, hatte damit allerdings nichts zu tun. Der Mettmanner startete Bay Hill Club & Lodge in Orlando, Florida, ab Loch 3 eine Birdie-Serie und machte gleiche vier Schlaggewinne in Folge gut. Nach einem Bogey an der achten Spielbahn und einem weiteren Birdie zum Abschluss der Front Nine, lag der zweifache Majorsieger vier unter Par. Einen kleinen Rückschlag musste Kaymer am 15. Loch einstecken, wo er um das Grün herum zu viele Schläge verlor sich ein Doppelbogey notierte. Der 34-Jährige ließ sich aber davon nicht beeindrucken, schob gleich am nächsten Loch ein Birdie hinterher und machte damit sein Tages- und Turnierergebnis von -3 klar. Im Leaderboard kletterte er ganze 32 Ränge nach oben und liegt vor dem Moving Day auf dem geteilten 17. Platz.

Tommy Fleetwood führt auf der PGA Tour

Mit einer bockstarken 66er Runde auf dem Par-72-Kurs setzte sich Tommy Fleetwood an die Spitze des Feldes. Der Engländer erzielte während seines Auftritts am Freitag gleich zwei Eagles an den Löchern 6 und 12. Mit vier weiteren Birdies und zwei Bogeys verbesserte er seinen Turnierscore auf neun unter Par und führt das Leaderboard gemeinsam mit Keegan Bradley (-4 für den Tag) an. Das Duo hat sich bereits einen Vorsprung von vier Schlägen zu den Verfolgern aufgebaut, unter denen sich auch der europäische Ryder-Cup-Held, Francesco Molinari, befindet. Auch Justin Rose und Rory McIlroy konnten ihren Score verbessern und machten einige Plätze gut. Während "Rosie" mit zwei unter für den Tag auf dem geteilten 17. Rang neben Kaymer liegt, lauert "Rors" einen Schlag dahinter (insgesamt -2).