Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Caroline Masson mit einem Schlag Rückstand zur Spitzengruppe

Nach der zweiten Runde der BMW Ladies Championship hält sich Caroline Masson mit zwei Unter-Par-Runden nahe der Spitzengruppe. Danielle Kang führt.

Mit zwei Unter-Par-Runden hält sich Caroline Masson nahe der Spitzengruppe. (Foto: Getty)
Mit zwei Unter-Par-Runden hält sich Caroline Masson nahe der Spitzengruppe. (Foto: Getty)

Bei der BMW Ladies Championship vollendeten die Damen der LPGA Tour bereits die ersten zwei Runden in Süfkorea. Danielle Kang, die bereits letzte Woche auf der LPGA Tour gewann führt erneut in Busan und Caroline Masson fehlt ein Schlag bis zur Spitzengruppe.

LPGA Tour: Caroline Masson zwei Mal unter Par

Die einzige Deutsche der LPGA-Tour startete auf der ersten Runde bereits früh mit einem Birdie an Loch 3, welches sich jedoch vier Löcher später durch ein Bogey wieder egalisierte. Ein weiteres Birdie am letzten Loch der Front Nine ließ Caroline Masson jedoch noch mit einem Schlag unter Par auf die zweiten Neun gehen. Die Back Nine bestritt die 30-jährige fehlerfrei, jedoch auch ohne Schlaggewinn und beendete die erste Runde mit einem Score von -1. Der zweite Turniertag verlief für die Deutsche deutlich besser und sie startete mit zwei Birdies in Folge. Eines davon hob sie allerdings mit einem Bogey an Loch 4 wieder auf und ging erneut mit -1 auf die Back Nine. Diesmal spielte die Gladbeckerin die zweiten Neun zwar wiederholt fehlerfrei, konnte darüber hinaus jedoch drei Birdies erzielen und geht mit einem Score von -5 in den dritten Turniertag.

Führende des LPGA-Tour-Events ist die US-Amerikanerin Danielle Kang. Die 27-jährige, die bereits in der vergangenen Woche die Buick LPGA Shanghai gewann, überzeugt auch in Südkorea durch zwei starke Runden mit jeweils fünf Schlägen unter Par. In der ersten Runde notierte die Dame aus San Francisco kein einziges Bogey und ging mit einer grandiosen Runde mit fünf Birdies an den zweiten Rang des Leaderboards. Am zweiten Turniertag schoss Kang zwar insgesamt sieben Birdies, jedoch auch zwei Bogeys und erspielte sich mit demselben Score wie am Vortag die Führung mit zwei Schlägen Vorsprung.

LPGA Q-Series: Esther Henseleit vorn dabei

Während die Damen der LPGA Tour in Südkorea um den Titel kämpfen, spielen andere Profigolferinnen in North Carolina um die Qualifikation für die LPGA Tour. In Pinhurst findet das erste von zwei Qualifikationsturnieren der LPGA Q-Series statt, bei dem sich die besten 45 Teilnehmerinnen für für die LPGA-Tour 2020 qualifizieren können. Nach den ersten zwei Runden stehen die Chancen für Esther Henseleit nicht schlecht, denn die Deutsche teilt sich derzeit den sechsten Platz mit einem Score von -4. Die erste Runde beendete Henseleit mit einem Schlag unter Par, nachdem sie drei Birdies und zwei Bogeys schoss. In die zweite Runde startete die erst 20-jährige stark und schoss nach den ersten sechs Bahnen bereits drei Birdies. Die ersten Neun beendete Henseleit jedoch mit einem Bogey und ging mit zwei Schlägen unter Par auf die Back Nine, welche sie mit einem Bogey an Loch 10 einläutete. Zwei Birdies an Loch 15 und 16 bescherten ihr den Tagesscore von -3.



An der Spitze des Leaderboards steht derzeit die US-Amerikanerin Lauren Kim mit acht Schlägen unter Par. Kim spielte auf den ersten beiden Runden nur ein einziges Bogey und schoss sich mit insgesamt neun Birdies zur Führung. Dicht verfolgt wird die Führende jedoch von Kim Kaufman aus den USA. Die derzeit zweite schoss zwar, genau wie Kim, neun Birdies, jedoch ein Bogey mehr als die Erstplatzierte und liegt Lauren Kim demnach mit einem Score von -7 dicht auf den Fersen.