Golftraining mit Birdietrain: Schlägerschaft oder -kopf - Was ist wichtiger?
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golftraining mit Birdietrain: Schlägerschaft oder -kopf – Was ist wichtiger?

Birdietrain widmet sich der Frage, worauf man bei der Wahl eines Schlägers größeren Fokus legen sollte: Den Schaft oder den Kopf?

Birdietrain erklärt, was wichtiger ist: Der Schlägerkopf oder der Schlägerschaft. (Foto: Youtube.com/@Birdietrain)
Birdietrain erklärt, was wichtiger ist: Der Schlägerkopf oder der Schlägerschaft. (Foto: Youtube.com/@Birdietrain)

Das Material hat einen relevanten Einfluss auf der Performance eines jeden Golfers. Daher wollen wir uns auch diesem Thema widmen. Es ist unser Anliegen, Ihnen zu besseren Entscheidungen bezüglich Materialkauf zu verhelfen und somit letztlich auch Ihr Golfspiel zu verbessern.

Welchen Einfluss hat der Schlägerschaft?

Eine wichtige Frage, die man häufig hört, bezieht sich auf den Einfluss des Schaftes. Glaubt man so manchem Gerücht, so ist der Schaft die wichtigste Komponente des Schlägers. Das ist allerdings so nicht richtig. Geht es um die reine Beeinflussung der Balldaten, ist sogar dem Schlägerkopf der höhere Einfluss zuzuschreiben. Der Schlägerkopf wird also zum größeren Teil beeinflussen, mit welchem Spin der Ball losfliegt, in welchem Winkel und dadurch auch letztlich wie weit er fliegt. Allerdings ist der Schaft natürlich nicht unwichtig. Er hat einen sehr großen Einfluss auf der subjektive Empfinden oder das Gefühl des Golfers. Das kann natürlich wiederum auch Auswirkungen auf die Performance haben. Sind die Balldaten zwar gut, aber der Golfer fühlt sich mit dem Schläger dennoch unwohl, so wird er sicherlich im Schnitt nicht so gut spielen wie mit einem Schläger, welcher ihm ein sehr gutes Gefühl vermittelt. Dabei spielt das Gewicht, der Flex, die Torsion und der Kickpunkt („Biegepunkt“) des Schafts eine Rolle.

(Text: Birdietrain)

Golftraining mit Birdietrain im Video