Golfurlaub auf Bali: Für Naturliebhaber, Spaßsuchende und sogar Hippies
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golfurlaub auf Bali: Für Naturliebhaber, Spaßsuchende und sogar Hippies

Der Süden Balis ist für eine Golfreise nach Indonesien eine feine Sache. Das Tropenparadies bietet verschiedene Herausforderungen und Natur pur.

Der Süden Balis bietet drei sehr unterschiedliche Golfplätze. (Fotos: links, Bukit Pandawa Golf; rechts oben, Bali National Golf Club; rechts unten: New Kuta Golf)
Der Süden Balis bietet drei sehr unterschiedliche Golfplätze. (Fotos: links, Bukit Pandawa Golf; rechts oben, Bali National Golf Club; rechts unten: New Kuta Golf)

Im Süden Balis liegen drei sehr unterschiedliche Golfplätze. Jeder bietet auf seine Weise eine garantiert erlebnisreiche Runde. Golf Post besuchte sie im Dezember 2018. Wem lange Flüge und tropisches Klima nichts ausmachen, der findet auf dem wohl bekanntesten Eiland des Inselstaates Indonesien ein Urlaubsziel vor, das auch nach dem Imagewechsel vom Hippieparadies zum Fernreisetraum nichts vermissen lässt - auch nicht für Golfreisende.

Bukit Pandawa Golf&Country Club

Er nennt sich "der erste Par-3-Championship-Kurs". Kennt man Par-3-Kurse aus der Heimat nur als Pitch&Putt-Kurs, kann man sich ein Schmunzeln kaum verkneifen, wenn man diese ambitionierten Slogan erstmals hört. Doch der Bukit Pandawa Golf&Country Club ist der beste Beweis dafür, dass auch ein Par-3-Kurs ein echter Golfplatz sein kann. Er arbeitet so mit dem Gelände, dass man die Schönheit der balinesischen Südküste in vollen Zügen genießen kann. Lassen sich die Affen blicken, die in einer benachbarten Tempelanlage leben, erfasst einen vollends das Gefühl, in den Tropen angekommen zu sein.

Bahn 16, das Signature Hole des Bukit Pandawa Golf&Country Club. (Foto: Bukit Pandawa Golf)

Bahn 16, das Signature Hole des Bukit Pandawa Golf&Country Club. (Foto: Bukit Pandawa Golf)

Die Überraschung: Ein Par-3-Kurs, der Maßstäbe setzt

Doch nicht nur Flora und Fauna sind hier ein Erlebnis. Die 18-Loch-Anlage weiß auf nur knapp zweieinhalb Kilometern (von den mittleren Abschlägen) mit Abwechslung zu begeistern. Die Bahnen erstrecken sich zwischen 95 und 206 Metern und dürften fast jedem Besucher mindestens ein Birdie und ein Tripplebogey auf die Karte bringen. Die Kombination aus Naturerlebnis, Pflegezustand, Spaßfaktor und Herausforderung ist tatsächlich Championship würdig. Allein der Golfplatz macht den Bukit Pandawa Golf&Country Club zum "Must-Play".

Und trotzdem wartet da noch ein weiteres Highlight: das Clubhaus. Es ist ein modernes Werk im balinesischen Stil, das im Inneren scheinbar auf Stehlen in einem Wasserbecken steht. Es ist offen und doch verwinkelt, von fast überall kann man nach draußen schauen, aber viele kleine Räume und Außenbereiche auf der Dachterrasse vermitteln eine private, gemühtliche Urlaubsstimmung. Von oben bieten sich traumhafte Aussichten auf das Meer und den Platz, doch auch im Inneren des Gebäudes gibt es unerwartete Blickachsen, die einen staunen lassen.

Das Clubhaus des Bukit Pandawa Golf&Country Club über dem 18. Grün. (Foto: Golf Post)

Das Clubhaus des Bukit Pandawa Golf&Country Club über dem 18. Grün. (Foto: Golf Post)

Bali National Golf Club

Der Bali National Golf Club bietet zwei sehr verschiedene Designs auf einem Platz. Während die Front Nine ein Auf und Ab in tropischer Natur ist, warten auf den zweiten Neun flache Bahnen mit zahlreichen Hindernissen. Selbst Nicht-Golfer sollten den Par-71-Kurs abgehen oder besser abfahren, denn es ist ein echtes Erlebnis. Die ersten Neun führen Sie über kleine Bäche und Schluchten, bieten Blicke auf den Ozean und die farbenfrohe Flora und Fauna.


Der Tropische: Erlebnis in ursprünglicher Natur

Die Back Nine zieht sich hingegen am Fuße des Hanges durch weitläufiges Gelände, das von heimischen Wäldern gesäumt wird. Die beiden Schlussbahnen laufen entlang einiger Villen, in denen man als Golfer fantastisch unterkommt, auf das Clubhaus zu und sind aufgrund des vielen Wassers ein herausfordernder Abschluss. Der Bali National bietet in seiner Umgebung nicht nur einen traumhaften Strand, sondern auch zahlreiche weitere Unterkunftsmöglichkeiten in verschiedendsten Preisklassen. Sowohl innerhalb als auch außerhalb des "Nusa Dua Tourismus Komplexes" lässt sich die süd-ost-asiatische Küche hervorragend genießen.

Bahn 9 des Bali National Golf Club. (Foto: Bali National)

Bahn 9 des Bali National Golf Club. (Foto: Bali National)



New Kuta Golf

Die moderne Geschichte Balis hat dieser Ort entscheidend mitgeprägt: der New Kuta Beach. Von hieraus eroberten Surfer und Hippies das damals noch unberührte Paradies. Im Laufe der Zeit verlor Bali daraufhin seine touristische Unschuld und entwickelte sich zu einem Ort, der bis heute bei vielen auf der Bucket List steht. Tatsächlich gibt es keinen Ort, an dem man den legendären Strandabschnitt besser überblicken kann als New Kuta Golf.

Der Legendäre: Am Rand des Surfer- und Hippieparadieses

Denn die 15. Bahn des "ersten Links-Kurses Indonesiens", wie er sich selbst nennt, läuft geradewegs auf die Klippen zu und bietet auf dem Grün einen 240-Grad-Blick auf den Ozean. Der Abschlag an Bahn 16 liegt ebenfalls auf dem Felsvorsprung und ist der beste Spot für ein Flight-Foto. Oberhalb des weißen Sandstrandes des Balangang Beach öffnet sich ein wunderbares Panorama. Insgesamt ist der Par-72-Championship-Kurs eher ein klassischer Resort-Kurs, der in Sachen Pflegezustand und Naturerlebnis hinter den beiden anderen Plätzen im Süden Balis liegt. Nichtsdestotrotz lohnt eine Runde, zumal 'Pay and Play'-Angebote für Weiterreisende attraktiv sind.

Bahn 15 und 16 des New Kuta Golf. (Foto: New Kuta Golf)

Bahn 15 und 16 des New Kuta Golf. (Foto: New Kuta Golf)

Golf Post besuchte Indonesien und die beschriebenen Golfclubs auf Einladung der indonesischen Botschaft in Berlin. Der Text beschreibt ausschließlich die Eindrücke des Autors.