Kaufratgeber: Entfernungsmesser beim Golf
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Adleraugen auf dem Golfplatz – Ein Kaufratgeber für Entfernungsmesser

Entfernungsmesser sind von den Golfplätzen nicht mehr wegzudenken und unterstützen das Spiel. Hier gibt's unseren Kaufratgeber.

Alles im Blick? Mit einem Entfernungsmesser haben Sie stets die richtigen Distanzen parat. (Foto: Getty)
Alles im Blick? Mit einem Entfernungsmesser haben Sie stets die richtigen Distanzen parat. (Foto: Getty)

Wenn es eine Nachfrage nach einem Produkt gibt, wartet die Angebotsseite nicht lange. Deswegen gibt es mittlerweile einige unterschiedliche Modelle, die auf ihre Weise überzeugen. Welche Funktionen notwendig sind, welche Humbug und wo die feinen Unterschiede bei den Entfernungsmessern liegen - wir bringen Licht ins Dunkle.

Entfernungsmesser als Mittel zur Spielverbesserung

Jeder Golfer der sich Tag für Tag auf den Golfplätzen dieser Welt bewegt, sollte auf einen Entfernungsmesser zurückgreifen. Ein Entfernungsmesser dient der im Golf unglaublich wichtigen Distanzeinschätzung. Ein perfekter Schlag bringt leider Gottes nichts, wenn er aufgrund der falschen Schlägerwahl vor dem Grün abstürzt oder gar über das Grün hinwegfliegt.

Entfernungsmesser sind für Profis und Amateure unabdingbare Hilfsmittel. (Foto: Bushnell)

Entfernungsmesser sind für Profis und Amateure unabdingbare Hilfsmittel. (Foto: Bushnell)

Entfernungsmesser erbringen den Vorteil einer schnellen Erfassung der jeweiligen Schlagdistanz zur Fahne, welche dann den Schlägerkreis erheblich eingrenzt. Wer dieses Produkt in seinen Händen hält, muss sich mit Mathematik auf dem Golfplatz nicht länger plagen. Auf den Golfplätzen ist auf diversen Runden immer wieder zu beobachten, dass viele Golfer die Schritte bis zu den nächsten Markierungspunkten abgehen, um anschließend durch Rechnerei die ungefähre Distanz zur Fahne zu ermitteln. Dies kommt Ihnen bekannt vor? Mit einem modernen Entfernungsmesser ist dieses Prozedere Geschichte.

Sichern Sie sich jetzt Laser Entfernungsmesser zum Golf Post Vorteilspreis. (Foto: Golf Post)

Sichern Sie sich jetzt Laser Entfernungsmesser zum Golf Post Vorteilspreis. (Foto: Golf Post)

Entfernungsmesser - worauf kommt es an?

Mehr Funktionen bedeutet grundsätzlich auch immer, dass der Preis ein wenig höher ist. Deswegen sollten Sie sich bewusst sein, was Ihr Entfernungsmesser alles können soll. Um Ihnen die wichtigsten Funktionen aufzuzeigen, haben wir folgende Auflistung für Sie vorbereitet.

  1. Unterschiede liegen zum Beispiel in der Reichweite der Laser. Manche Modelle berechnen Ziele, die bis zu tausend Meter entfernt sind. Ob diese gigantische Reichweite für Sie als Golfer nützlich ist, müssen Sie selbst entscheiden.
  2. Manche neue Modelle vibrieren, blinken oder wackeln, wenn Sie eine Fahne im Visier haben, dann besitzen die Modelle eine integrierte Zielhilfe. Dadurch wird Ihnen versichert, dass Sie auch wirklich die Fahne mit dem Laser erwischt haben und nicht etwas einen Baum im Hintergrund oder die steile Bunkerkante vor dem Loch.
  3. Sehr wichtig ist die Präzision der Laser, denn dafür sind diese schließlich gebaut worden. Die große Mehrheit der Laser zeigen die entfernten Ziele entweder auf den Meter oder den halben Meter genau an. Dies ist der Standard, was Sie von jedem Modell erwarten können. Ungenauer sollte es nicht sein. Laser, die bis auf zehn Zentimeter genau messen, sind jedoch zumindest fragwürdig, denn nicht einmal Tiger Woods kann so präzise Schläge abrufen.
  4. Ein entscheidender Faktor ist die Zulassung zum Turniergebrauch, denn nicht jedes Modell besitzt diese. Bei Proberunden der Profis sind zum Beispiel die Entfernungsmesser beliebt, die neben der Distanz auch Höhenunterschiede ermitteln. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn diese Laser sind nicht zugelassen. Bei einigen Modellen kann die Höhen-Funktion jedoch abgeschaltet werden, sodass sie wieder erlaubt sind. Achten Sie daher beim Kauf darauf, dass Sie Ihren Entfernungsmesser im Turnier letztlich benutzen dürfen.
  5. Natürlich spielt auch die Optik eine tragende Rolle, denn Sie müssen Ihre Ziele erkennen können. Deswegen gibt es unterschiedliche Zoom-Faktoren. In der Regel rangieren diese zwischen 4-facher und 6-facher Vergrößerung. Ganz besondere Modelle bieten ebenfalls einen Dioptrien-Ausgleich, sodass jeder die Ziele scharf erkennen kann.
  6. Je nachdem, welche Funktion der Entfernungsmesser alles parat hält, variiert auch das Gewicht. Dies ist entscheidend für Golfer, die eventuell gerne Ihr Bag tragen - hier kommt es auf eine Leichtbauweise an. In direktem Zusammenhang liegt für gewöhnlich auch das Packmaß, wenn es bei Ihnen im Bag eng sein sollte.

Kampf der Entfernungsmesser - Laser oder GPS-Uhr?

In direkter Konkurrenz zu den Golflasern stehen die GPS-Uhren. Beide Entfernunsmesser haben Vor- und Nachteile, die jeder für sich abwägen muss. Wenn Sie sich ebenso einen Überblick über GPS-Uhren verschaffen möchten, können Sie sich in den Kaufratgeber zu den GPS-Uhren klicken.

Zusammengefasst sollte man beim Kauf eines Golflasers sich im Klaren darüber sein, was man benötigt. Überwiegt der Preis-Faktor, bietet sich ein Modell mit geringer Reichweite ohne großartigen Schick-Schnack an. Wer High-Tech liebt, findet einen Entfernungsmesser mit einer Zielhilfe, großer Reichweite und vielversprechender Optik für sich. Egal, wofür Sie sich entscheiden, wir haben die neuesten Modelle und besten Angebote für Sie in unserem neuen Equipment-Finder zusammengestellt.