DMM AK 65: G&LC Berlin-Wannsee will den Titel-Hattrick
Aktuell. Unabhängig. Nah.

DMM AK 65: G&LC Berlin-Wannsee will den Titel-Hattrick

Die Herrenteams der AK 65 treffen sich im Golfclub Stahlberg im Lippetal um die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften auszutragen.

Das Team des GLC Berlin-Wannsee könnte bei der dritten Deutschen Mannschaftsmeisterschaft den dritten Titel der AK65 holen. (Bildquelle: Langer Sport Marketing)
Das Team des GLC Berlin-Wannsee könnte bei der dritten Deutschen Mannschaftsmeisterschaft den dritten Titel der AK65 holen. (Bildquelle: Langer Sport Marketing)


Am 21. und 22. September wird die 3. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (DMM) der Herren in der Altersklasse ab 65 Jahre (AK 65) im Golfclub Stahlberg im Lippetal ausgetragen. Mit dabei ist der zweifache Deutsche Mannschaftsmeister vom G&LC Berlin-Wannsee. Der Titelverteidiger wird versuchen, auch die dritte Meisterschaft in Folge zu gewinnen. Gelingt es dem G&LC Berlin-Wannsee, sich erneut durchzusetzen, wäre das ein Titel-Hattrick bei erst drei gespielten Meisterschaften. Mit dem MGC Bad Ems und dem GK Braunschweig stehen die beiden weiteren Medaillengewinner des vergangenen Jahres am Abschlag und auch der Krefelder GC gehört zu den Titelanwärtern. Gespielt wird an zwei Tagen, am Samstag drei Vierer-Partien und am Sonntag sechs Einzel-Zählspiele. Gewertet wird die Summe der Ergebnisse der zwei besten Vierer- und der fünf besten Einzelergebnisse.

Insgesamt sind die folgenden 15 Teams am Start:
• Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee
• Golf-Club Hamburg Wendlohe
• Golf Club Föhr
• Golf-Klub Braunschweig
• Burgdorfer Golfclub
• Krefelder Golf Club
• Golfclub Velbert-Gut Kuhlendahl
• Golf Club Wasserschloss Westerwinkel
• Mittelrheinischer Golfclub Bad Ems
• Lufthansa Golfclub Frankfurt
• Freiburger Golfclub
• Golfclub Schönbuch
• Golfclub Eschenried
• Golfclub Wörthsee
• Golfclub Gäuboden

Austragungsort ist der Golfclub Stahlberg im Lippetal

Gespielt wird auf dem Golfplatz des Golfclubs Stahlberg im Lippetal. Ruhig gelegen und abwechslungsreich gestaltet, ist der Platz fair, aber beileibe nicht anspruchslos. Die gesamte Fläche des Golfgeländes liegt im Landschaftsschutzgebiet in einem Landschaftspark mit Hochwaldstücken, einer Vielzahl großer solitär gewachsener Eichen in Verbindung mit offenem, topographisch bewegtem Terrain.

Pressemitteilung Deutscher Golf Verband