Aktuell. Unabhängig. Nah.

Die besten Schläge der FedExCup-Playoffs

Der Weg zur Tour Championship war heiß umkämpft. Drei Playoff-Turniere haben die besten Spieler der Saison bereits hinter sich. Wir zeigen Ihnen die schönsten Schläge.

Autor:

19. Sep 2017
Das Finale steht vor der Tür. Wir haben die besten Schläge der FedExCup-Playoffs zusammengestellt.


Die Entscheidung naht, wer schnappt sich die zehn Millionen US-Dollar? Am Sonntag findet die Tour Championship im East Lake Golf Club, Atlanta, statt. Die besten 30 Spieler des FedExCup-Rankings haben alle die Chance, den begehrten Scheck einzusacken. Doch der Weg dahin war nicht einfach, drei Playoffs wurden gespielt und es ging heiß her. Die Profis zeigten teilweise beeindruckendes Golf und ließen die Zuschauer mit ihren weltklasse Schlägen staunen. Wir haben die besten Schläge der FedExCup-Playoffs für Sie zusammengestellt.

Die besten Schläge der Northern Trust

Mit diesem gewaltigen Drive quer über das Wasser läutete Dustin Johnson seinen Sieg im Stechen gegen Jordan Spieth ein.


Matt Kuchar mit einem 13-Meter-Putt von außerhalb des Grüns. Anschließend feierte „Kuuuuch“ den tollen Schlag mit seinen Fans.

Rory McIlroy ist ein Alleskönner. Mit dem Chip-In sicherte sich der Nordire, nach einem Schlag ins Wasser und dem anschließenden Drop, das Par.

Die besten Schläge der Dell Technologies Championship

Lange Putts waren an diesem Wochenende für Justin Thomas kein Problem. Der junge Amerikaner gewann das zweite Playoff-Turnier und setzte sich damit im Ranking oben fest.

Erst schlug Grayson Murray an der achten Spielbahn ein Ass ...


... und nur 65 Sekunden später setzte Lucas Glover dem Ganzen die Krone auf und lochte auch seinen Abschlag ein. Allerdings an Bahn 16.

Die besten Schläge der BMW Championship

Mickelson und sein Wedge - immer wieder ein Genuss. Leider hat es für den sympathischen Amerikaner nicht ganz gereicht, um uns solch tolle Schläge auch im Finale zu zeigen.


295 Meter Drive, 169 Meter bis zum Loch, kein Problem für Charley Hoffmann. Der 40-Jährige lochte seinen zweiten Schlag auf dem Par 4 ein und geht ganz cool weiter.

Kurz die Augen gerieben und schon ist der Ball im Loch. Jason Day mit dem Hole-in-One an der 17. Bahn. Er konnte es selber kaum glauben, seine Freude darüber war riesig groß.

Der  Preis für den „luckiest Shot“ der FedExCup-Playoffs...

...geht an Brooks Koepka! Der U.S. Open Sieger 2017 nutzte die Tribüne am Schlussloch, um seinen Ball zum geschenkten Birdie an die Fahne zu legen.

on/off

Golfkalender 2018

Der Golfkalender 2018 mit 2für1 Greenfee-Gutscheinen.

Zum Golf Post Shop

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Kuchar und Mcilroy: NETWORK ERROR can`t contact the server.
    Alles andere funktioniert VG

    Antworten

Eric Effey

Eric studiert Wirtschaftswissenschaften in Wuppertal und arbeitet seit Juli 2017 für Golf Post. Anfang 2016 hat er das Golfspielen für sich entdeckt und ist seitdem Feuer und Flamme für das Thema Golf. Inzwischen hat Eric ein Handicap von 12,5 und ist mehrmals die Woche auf dem Platz des GC Mettmann zu finden.

Alle Artikel von Eric Effey

Aktuelle Deals der Woche