Ankas Blog: "Den Platz in Pilsen zu betreten war schon komisch"
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ankas Blog: „Den Platz in Pilsen zu betreten war schon komisch“

Anka Lindner ist diese Woche zum ersten Mal Titelverteidigerin. Das Platzdesign in Pilsen ist dieses Jahr jedoch etwas anders.

Anka Lindner Pilsen Golf Masters
Anka Lindner ist diese Woche zum ersten Mal Titelverteidigerin und "guter Dinge". (Foto: St. Leon-Rot SMA)

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ein großes Turnier steht an! Die diesjährigen Sberbank Golf Masters (ehemals Honma Pilsen Golf Masters) trete ich als Titelverteidigerin an.

Das Gefühl den Platz wieder zu betreten war schon irgendwie komisch. Natürlich ein Supergefühl, man hat nur schöne Erinnerungen. Ich habe heute die Frontnine gespielt und wusste noch exakt jeden Schlag, den ich letztes Jahr in der Finalrunde gemacht habe. Da hatte ich natürlich mit meinem neuen Caddie viel zu erzählen (ich arbeite mit ihm seit der Slowakei zusammen; Anm. d. Red.: seit Mitte Juni 2014). Zwei Löcher haben sich zu unseren Ungunsten geändert: Bahn 4 und 8 sind jeweils länger gemacht worden und damit nicht einfacher. Aber wir mögen ja die Herausforderung. 😉

Als Titelverteidigerin herrscht ein bisschen mehr Rummel um mich. Ein paar Fotografen haben mich auf der Proberunde kurz begleitet, aber bislang sind noch nicht viele Medienvertreter eingetroffen. Spätestens morgen beim Players-Empfang in der Pilsener Brauerei, wenn es ums Bierkrugstemmen geht, da werden sie zahlreich vertreten sein. Den Titel versuche ich mir dieses Jahr definitiv wieder zu sichern. 😉

Ich bin guten Mutes und freue mich sehr auf das Turnier!

Viele Grüße aus Pilsen,

Eure Anka




Big Max Travelcover samt "Spine-Vorrichtung" im Gewinnspiel

Zusammen mit unserem Partner Big Max verlosen wir in dieser Woche ein Travelcover samt "Spine-Einsatz" an einen oder eine glückliche Golf Post UserIn.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab