Aktuell. Unabhängig. Nah.

Greenbrier - Wie aus einer Katastrophe Schönes wurde

Die Greenbrier Classic in West Viginia - Eine der schönsten Stationen der PGA Tour. Und ein Ort mit tragischer Geschichte: 2016 wurde die Gegend von einer Flut heimgesucht, welche den Ort Greenbrier und den anliegenden Golfplatz zerstörte. Nun, ein Jahr später, ist der Wiederaufbau in vollem Gange.

Bild 1 von 8

Golfen vor malerischer Kulisse

Die PGA Tour macht Halt im malerischen West Viginia. Genauer gesagt im Greenbrier Resort, wo die Greenbrier Classic ausgetragen wird. "Greenbrier" bedeutet soviel wie "Grüner Busch". Ein passender Name, sowohl für den Ort als auch für den Golfclub - kommen die Bäume doch von den Hügeln und Bergen bis an die Fairways heran. West Virginia ist aber auch ein US-Bundesstaat, der regelmäßig große Überschwemmungen zu beklagen hat. Zuletzt 2016, nur wenige Tage vor der damaligen Greenbrier Classic.
(Foto: Getty)