Aktuell. Unabhängig. Nah.

Die 10 ... unglücklichsten Golfverletzungen der Stars

Kalte Hände, ein Kick mit den Kumpels oder ein gebrochener Schaft - manchmal ganz schön ärgerlich, was die Pros zu unfreiwilligen Pausen zwingt.

Bild 1 von 10

10. Sandy Lyle

Den Anfang macht der Engländer Sandy Lyle, der 2008 bei der Open Championship in Royale Birkdale aufgab, weil er kalte Hände hatte. Klar, die Bedingungen waren beherrscht von eisigem Wind, es hat geregnet und Lyle spielte schlechtes Golf - aber deshalb gleich nach neun Löchern das Handtuch schmeißen? ... als Brite?
(Text: Oliver Felden Foto: Getty)