Golf: X-Bälle - Definition
Aktuell. Unabhängig. Nah.

X-Bälle – günstige Alternative

X-Bälle oder ausge-x-te Golfbälle wurden vom Hersteller aussortiert und werden günstiger verkauft. Nicht jedoch, weil sie qualitativ-minderwertig sind.

Two Piece Ball
X-Bälle werden billiger verkauft. (Foto: onigiri-kun)

X-Bälle oder ausge-x-te Golfbälle wurden vom Hersteller aussortiert und werden günstiger verkauft. Nicht jedoch, weil sie qualitativ-minderwertig sind.

Oftmals sind die Bälle vollkommen in Ordnung, unterscheiden sich nur in ihrem Farbton oder dergleichen von den „normalen“ Golfbällen. Die Bälle haben keine fortlaufende Prägenummer, sondern ein über den Markennamen des Balls gedrucktes „X“, daher ihre Bezeichnung. Manchmal handelt es sich bei den ausge-x-ten Bällen auch nur um eine Überproduktion, die so billig abverkauft werden soll.

X-Bälle dürfen nicht bei Wettspielen benutzt werden

Diese X-Bälle sind also wahre Schnäppchen. Allerdings darf mit ihnen nicht an Wettspielen teilnehmen werden. Deshalb ist es für Turnierzwecke eher ratsam, Bälle zu kaufen, die auch bei Turnieren eingesetzt werden dürfen.



The Open Gewinnspiel: Signiertes Wilson Staff Tour Bag sichern!

Sie wollen wissen, wie ein Tourspieler sich fühlt? Passend zur Open Championship 2019 im Royal Portrush Golf Club verlosen wir zusammen mit Wilson ein handsigniertes original Wilson Staff Tour Bag! Machen Sie mit!

German Long Drive Championship Startplatz gewinnen!

Gewinnen Sie einen Startplatz für das GRAND FINAL der German Long Drive Championship in Köln. Machen Sie mit und messen Sie sich mit den Profis!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab