World Golf Championship: Brooks Koepka gewinnt in Memphis
Aktuell. Unabhängig. Nah.

World Golf Championship: Brooks Koepka gewinnt in Memphis

Brooks Koepka kann nicht nur Majors. Bei der World Golf Championship in Memphis untermauert der 29-Jährige seine Weltranglistenführung.

Brooks Koepka gewinnt die World Golf Championship St. Jude Invitational. (Foto: Getty)
Brooks Koepka gewinnt die World Golf Championship St. Jude Invitational. (Foto: Getty)

Brooks Koepka gewinnt die World Golf Championship St. Jude Invitational in Memphis. Der 29-Jährige verwies mit einer 65er Finalrunde (-5) Webb Simpson auf den zweiten Rang. Dritter wird Marc Leishman aus Australien. Der nach drei Runden führende Rory McIlroy fiel auf den geteilten vierten Rang zurück. Koepka gewinnt mit seinem dritten Saisonerfolg nicht nur gut 1,7 Millionen US-Dollar, sondern festig auch seine Position an der Weltranglistenspitze. Auch im FedExCup, der Saisonwertung der PGA Tour, baut er seine Führung mit dem Erfolg aus.

Fehlerfreier Koepka triumphiert

Mit einer fehlerfreien Finalrunde sicherte Brooks Koepka sich den Titel der WGC St. Jude Invitational. An Platz zwei liegend schob sich der Amerikaner mit zwei Birdies früh am letzten Tag an die Spitze des Feldes. Seinen ersten Schlaggewinn verzeichnete Koepka auf Bahn 3, dem ersten Par 5 des Tages. Nur zwei Löcher später nagelte er nach einem guten Abschlag seinen zweiten Schlag an die Fahne, nur um mit dem Birdieputt aus weniger als einem Meter die Führung zu übernehmen. Das Highlight seiner letzten Runde folgte dann auf Bahn 6. Nach einem mittig auf dem Fairway platzierten Abschlag und einer ordentlichen Annäherung lochte die Nummer eins der Welt einen Putt aus mehr als fünf Metern zum nächsten Birdie des Tages.

Mit zwei weiteren Birdies auf der Back Nine brachte Brooks Koepka seinen bogeyfreie Runde gewohnt souverän ins Clubhaus. "Es ist unglaublich! Durch konstante Leistungen habe ich in diesem Jahr mein Spiel auf ein neues Level gebracht", bilanzierte der Weltranglistenerste nach seinem dritten Titel in dieser Saison.

Koepkas vierte Runde der World Golf Championship im Video

 

McIlroy fällt auf Rang vier zurück

Deutlich schlechter lief es in der Finalrunde für Rory McIlroy. Nachdem er am dritten Tag der World Golf Championship St. Jude Invitational mit einer 62er Runde ein Feuerwerk zündete und sich an die Spitze des Feldes setzte, kam der Nordire im Finale nicht wirklich in Tritt. Auf seiner Front Nine blieb er zwar bogeyfrei, ein Birdie oder gar ein Eagle wollte McIlroy aber nicht gelingen. Auf seinen hinteren neun Löchern unterliefen dem 30-Jährigen dann zwei Schlagverluste. Ein Birdie - den er auf Bahn 14 notierte - reichte nicht aus, um sich gegen den starken Brooks Koepka zur Wehr zu setzten. Damit landete McIlroy am Ende des Tages auf dem geteilten vierten Rang.

Die Highlights der World Golf Championship im Video