WINSTONgolf Senior Open: Platzrekord von Clark Dennis zum Auftakt
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Neuer Platzrekord zum Auftakt der WINSTONgolf Senior Open

Perfekter Auftakt bei der WINSTONgolf Senior Open. Clark Dennis spielt neuen Platzrekord und führt knapp vor Greg Turner und Phillip Price.

Der Amerikaner Clark Dennis trug sich zum Auftakt der WINSTONgolf Senior Open mit Platzrekord in die Geschichtsbücher ein.
Der Amerikaner Clark Dennis trug sich zum Auftakt der WINSTONgolf Senior Open mit Platzrekord in die Geschichtsbücher ein. (Foto: Stefan von Stengel/Alexander Hartmann)

Der erste offizielle Turniertag der sechsten Auflage der WINSTONgolf Senior Open startete für die europäische Golfelite bei perfekten Bedingungen: Wenig Wind – viel Sonne und ein Platz in einem fantastischen Zustand. Der US-Amerikaner Clark Dennis erwischte mit seiner 64er Runde  und acht unter Par einen glänzenden Turnierstart auf dem WINSTONlinks Course und stellt damit einen neuen Platzrekord auf.

Glücklicher Führender nach Platzrekord

Dementsprechend entspannt präsentierte er sich nach seiner Runde: „Ich war in der letzten Woche ein wenig verletzt, aber der Physio hat einen super Job gemacht", erklärte Dennis. "Während der Proberunde habe ich mich noch nicht sonderlich wohlgefühlt. Aber mit einem Birdie am ersten und dritten Loch bin ich heute gut gestartet. Ich konnte auf der Runde einige entscheidende Putts lochen – die Grüns laufen wirklich sehr gut. Der Platz ist in einem sehr guten Zustand und sieht optisch fantastisch aus. Ich freue mich auf den Rest der Woche.“

Dicht auf seinen Fersen sind ihm jedoch der Neuseeländer Greg Turner mit sieben unter Par und der Waliser Phillip Price bei sechs unter Par, die ebenfalls beide mit einer hervorragenden Leistung überzeugen konnten.

Titelverteidiger bei WINSTONgolf Senior Open gut im Rennen

Vorjahressieger Andrew Oldcorn aus Schottland brachte eine 69 ins Clubhaus und teilt sich derzeit mit Peter Fowler aus Australien und James Kingston aus Südafrika sowie drei weiteren Spielern den geteilten achten Platz.

Am Samstag und Finalsonntag können Golffans die Profis ebenfalls hautnah erleben. Zur zweiten Turnierrunde starten die 60 Profis und 60 Amateure Samstag ab 09:00 Uhr. Der Eintritt zum Turniergelände ist frei – zudem stehen ausreichend kostenlose Zuschauer-Parkplätze zur Verfügung.