Tom Lehman gewinnt, Langer verpasst Charles Schwab Cup
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Tom Lehman gewinnt, Langer verpasst Charles Schwab Cup

Tom Lehman triumphiert bei der Charles Schwab Championship und entreißt Bernhard Langer den Saisonsieg in letzter Sekunde.

Tom Lehman gewinnt mit seinem Sieg beim Saisonfinale den Charles Schwab Cup 2012 und verteidigt damit erfolgreich seinen Titel aus dem letzten Jahr. (Foto: Getty)

SCOTTSDALE, Arizona -- Tom Lehman hat in Arizona mit einer sehr guten Gesamtleistung die Charles Schwab Championship gewonnen und somit eines der wenigen Szenarios Wirklichkeit werden lassen, die Bernhard Langer noch den Charles Schwab Cup kosten konnten. Durch Lehmans Sieg beim Finalsturnier überholte der US-Amerikaner Bernhard Langer in der Endwertung und verwehrt ihm damit seinen zweiten Charles Schwab Cup nach 2010.

Auf den Punkt macht Lehman alles richtig

Mit insgesamt 22 unter Par und einer 65er Schlussrunde (Par 70) führt Lehman das Ranking am Ende deutlich an; allein sechs Schläge Vorsprung auf den Zweitplatzierten sprechen für das fabulöse Wochenende des Langer-Konkurrenten. Lehman zeigte sich nach dem Turnier sehr erfreut über seine auf den Punkt abgerufene Bestleistung und das verdiente Double: "Es passiert so häufig, dass man schlecht spielt, wenn man eigentlich gut spielen muss. Diese Woche ist eine derer, in der ich tatsächlich auf den Punkt gut gespielt habe, als es wichtig war. Alles in allem geht für mich ein Traum in Erfüllung."

Für den US-Amerikaner ist der Sieg im Desert Mountain Club der zweite Charles Schwab Cup in Folge. Seit Tom Watson 1995 ist Lehman der erste, der mit dem Sieg des Finalturniers auch die Gesamtwertung gewinnt. Durch seinen Triumph in der Gesamt-Saisonwertung erhält Lehman eine Extra-Prämie von einer Million Dollar.