Rory McIlroy - mit diesen Schlägern zum Triumph
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Rory McIlroy – mit diesen Schlägern zum Triumph

Rory McIlroy sicherte sich bei der RBC Canadian Open seinen 25. Sieg als Profi durch ein furioses Wochenende. Wir nehmen sein Equipment genauer unter die Lupe.

Das richtige Equipment immer dabei - McIlroy lag in Kanada mit seinen Schlägern goldrichtig.(Foto: Getty)
Das richtige Equipment immer dabei - McIlroy lag in Kanada mit seinen Schlägern goldrichtig.(Foto: Getty)

Spätestens jetzt hat sich der Nord-Ire zu einem der absoluten Titelfavoriten für die anstehende US Open in Pebble Beach bugsiert. Durch Runden von 64 und 61 Schlägen spielte er das Wochenende in 15 Schlägen unter dem Platzstandard und distanzierte somit die Konkurrenz um sieben Schläge. Grund genug für uns, sich sein siegbringendes Equipment genauer anzuschauen.

Textilien und Schuhe von Nike

Aus dem langjährigen Vertrag zwischen Rory McIlroy und Nike sind lediglich die Kleidung und Schuhe übrig geblieben. Nachdem sich das amerikanischer Unternehmen aus dem Hardware-Golfgeschäft zurückgezogen hat, musste neues Equipment für Rory her, was er bei TaylorMade für sich entdeckt hat.

Als TaylorMade Staff Pro besitzt er einen umfangreichen Vertrag, sodass er 14-Schläger, einen der aktuellen Bälle und das offizielle Tour-Bag stets von TaylorMade zu spielen hat. Dass diese Kombination fruchtet, zeigte er eindrucksvoll in Kanada, indem er besonders am Wochenende mit langen und präzisen Schwüngen Schlaggewinn um Schlaggewinn notierte.

Drei Hölzer in der Tasche

Ungewöhnlich erscheinen die insgesamt drei Hölzer, die Rory McIlroy verwendet - Driver, Holz 3 und Holz 5. Üblich ist diese Zusammenstellung für Profis nicht, denn normalerweise wird nur ein Holz als Ergänzung zum Driver gespielt. Die Verteilung innerhalb der neuen TaylorMade Modelle lautet M5 für Driver sowie Holz 5 und M6 beim Holz 3.

Mischung in den Eisen

Als Eisen 4 hat McIlroy ein TaylorMade P750 im Bag, die restlichen Eisen (5 bis 9) spielt er als Blades. Die P730 "Rors Proto" Eisen, die extra auf seine Bedürfnisse zurecht geschnitten wurden, ließen in Grün um Grün treffen. Dass er selbst mit den auf Präzision getrimmten Schlägern, die nicht viel Power und Länge bieten, eindrucksvolle Weiten zustande bringt, zeigte er am 17 Loch:


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Charged up. 🦅 @rorymcilroy makes it look easy. #LiveUnderPar

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Vier Wedges für Rory McIlroy

Im kurzen Spiel vertraut der 30-Jährige auf zwei unterschiedliche Modelle. Als Pitching Wedge zieht er das TaylorMade Milled Grind Wedge, bei den restlichen dreien die Hi-Toe Modelle. Diese haben eine sehr große Schlagfläche, die fast an eine Schaufel erinnert. Durch das Profil in Übergroße, durchgängige Grooves und der edlen Kupferoptik haben sich diese Kurzspielhelfer zu echten Rennern bei TaylorMade entwickelt.

Wir haben das Hi-Toe Wegde bereits getestet. Lesen Sie hier unser Urteil!

Spider X - McIlroy zu alter Puttstärke

Der Mallet-Putter Spider von TaylorMade hat den Puttermarkt revolutioniert. Früher waren die dünnen Blade-Putter dominant und vorherrschend. Mittlerweile sind immer mehr Golfer auf ein Mallet-Design umgestiegen, TaylorMade hat mit den Spider-Puttern einen großen Teil dazu beigetragen. In der zehnten Generation - daher der Name Spider X - sorgt der Schläger wieder für Schlagzeilen.

McIlroy laborierte sehr lange an seinen Puttern rum, nachdem Nike ausgestiegen ist. Zunächst griff er zu dem Putter, den er die vorherigen Jahre gespielt hatte, dann testete er sich durch sämtliche Modelle TaylorMades. Mit dem jetzigen Putter ist er sehr zufrieden und konnte zu seiner alten Stärke auf den Grüns zurückfinden.

Zu guter Letzt spielt "Rors" den TP5 Golfball, ebenfalls von TaylorMade. Die Nummer #22 hat für ihn eine besondere Bedeutung, weswegen diese Zahl auf jedem seiner Bälle aufgedruckt ist. Zum einen hat er am 22.April.2017 geheiratet, zum anderen stehe diese Zahl in der Deutung der Nummern für Stärke, hohes Risiko und hohe Belohnung, was seine Spielweise treffend beschreibe. Aus diesen Gründen freut er sich immer wieder, wenn die #22 auf seinen Bällen zu erkennen ist.

Das Equipment McIlroy's im Überblick:





Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab