Frankfurter Golf Club: Angolfen 2019 – Neue Golfregeln im Praxistest
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Frankfurter Golf Club: Angolfen 2019 – Neue Golfregeln im Praxistest

Der Frankfurter Golf Club veranstaltete dieses Jahr wieder ein Turnier zum Angolfen, bei dem die zur diesen Saison geänderten Regeln, das erste Mal angewendet werden konnten.

Die Golfsaison 2019 wurde, im Frankfurter Golfclub, mit einem Angolfen gebührend eingeleitet. (Bildquelle: Frankfurter Golfclub)
Die Golfsaison 2019 wurde, im Frankfurter Golfclub, mit einem Angolfen gebührend eingeleitet. (Bildquelle: Frankfurter Golfclub)

Schon unsere bisher angebotenen Regelabende zu den neuen Golfregeln 2019 waren ausgebucht. Jetzt erfreute sich auch unser nicht vorgabenwirksames Saisonauftakt-Turnier großer Resonanz. Ganze 93 Teilnehmer waren der Einladung unseres Spielführers Jens Ohlert gefolgt, den Einstieg in die neuen Golfregeln in der Praxis zu trainieren. Viele Neuerungen kommen auf die Golfer zu – auch mit neuen Regeln auf unserem Platz. Noch auf Wintergrüns gingen die Spielergruppen unseres erstmals in den Wettspielkalender aufgenommenen „Angolf-Turniers“ über den Platz und lösten gemeinschaftlich ein 18 Fragen umfassendes Regel-Quiz.

Vorbereitet und begleitet hat das Quiz seitens des Regelausschusses unsere langjährige Expertin in Sachen Regelfragen Beate-Michaele Muß. Unsere Bundesligaspieler Maximilian Hirsch und Martin Keskari (Pro) standen an Bahn 13 und 16 (Heideflächen) und erklärten den Teilnehmern die regelkonforme Handhabung.

Obwohl unser Halfway House offiziell erst ab 2. April im Betrieb sein wird, überraschten unsere neuen Betreiber Katarina und Genarro Piccirillo die Turniergolfer auf Einladung des Clubs mit kleinen „Pre-Opening“-Snacks an unserem „Büdche“. Im Anschluss stärkten sich die Mitglieder mit einer leckeren Minestrone aus der Küche von Holger Schütz.

Jens Ohlert dankte allen in Sachen „Neue Regeln“ aktiven Mitstreitern des Regelausschusses – für diesen Tag insbesondere Beate-Michaele Muß – sowie Felix Klarmann und Diana Wickemeyer, die das Thema „Golfregeln“ seitens des Clubbüros betreuen. Ein großes Dankeschön richtete unser Spielführer zudem an unsere Mitglieder, die die Turnierangebote unseres sportlichen Clubs so tatkräftig annehmen und die Clubgemeinschaft stärken.

Als Bruttosieger dankte Tom Reichmann in seiner Bruttorede allen für die Turnierorganisation Beteiligten und betonte im Sinne aller seine Vorfreude auf die bevorstehende Eröffnung der Sommergrüns.

Herzliche Glückwüsche an unsere Turniersieger:



Brutto Damen: Dr. Lea Bolz (29 Bruttopunkte)
Brutto Herren: Tom Reichmann (38 Bruttopunkte)

Netto (HCP bis 14,4):
1. Nicolas Zintl (41 Nettopunkte)
2. Albrecht Krebs (40 Nettopunkte)
3. Bente Ellingsen (40 Nettopunkte)

Netto (HCP 14,5 bis 21,4):
1. Arne Blaes (41 Nettopunkte)
2. Dr. Christiane Sakar (41 Nettopunkte)
3. Dr. Günter Post (39 Nettopunkte)

Netto (HCP 21,5 bis --):
1. Jintana Siewert (61 Nettopunkte)
2. Susanne Jetter (52 Nettopunkte)
3. Bettina Decher (47 Nettopunkte)

Quelle: Angolfen 2019 – Neue Golfregeln im Praxistest

Der Frankfurter Golf Club - Daten und Fakten

  • 63 ha
  • vor 86 Jahren erbaut
  • Der Platz ist natürlich in das Gelände integriert
  • raffiniert geschnittene Fairways
  • präzises Spiel ist erforderlich
  • Auf dem Platz wurder bereits 12 Mal die German Open ausgetragen
  • Unmittelbare Nähe zum Rhein-Main-Ufer
  • alter Baumbestand
  • weitläufig, gepflegte Parkanlage
  • Erneuerung aller 18 Grüns und einiger Bunker im Jahr 2007.

Der Platz bietet die folgenden Übungsmöglichkeiten:

  • Driving Range (20 Rangeabschläge, 5 überdacht)
  • Putting Green
  • Chipping Green
  • Pitching Green
  • Übungsbunker