Porsche European Open: Casey vorne - Kuchar verabschiedet sich wohl
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Porsche European Open: Casey vorne – Kuchar verabschiedet sich

Paul Casey kann nicht an seine Leistung aus Runde 1 anknüpfen, führt aber weiterhin gemeinsam mit Matthias Schwab. Matt Kuchar scheitert wohl überraschend am Cut.

Der eine führt, der andere verabschiedet sich vorzeitig: Paul Casey und Matt Kuchar. (Foto: Getty)
Der eine führt, der andere verabschiedet sich vorzeitig: Paul Casey und Matt Kuchar. (Foto: Getty)

Der zweite Tag der Porsche European Open 2019 auf der European Tour steht ganz im Zeichen des Kampfes zum den Cut. Von Regenschauern blieben die Spieler bisher bewahrt, der Wind bläst aber wie schon am ersten Tag mächtig über den Nordkurs des Green Eagle GC. Besonders große Probleme mit diesen Bedingungen hatte Matt Kuchar, der genau wie Max Schmitt am Cut scheitern wird. In Führung liegt weiterhin Paul Casey aus England, der sich die Führung mit Matthias Schwab teilt.

Casey grüßt von der Spitze - Kuchar verabschiedet sich

Nach dem Feuerwerk, dass Paul Casey am gestrigen Tag auf den hinteren neun Löchern seiner Auftaktrunde abfeuerte, sorgt der Wind in der zweiten Runde dafür, dass der Engländer etwas abkühlte. Mit drei Bogeys auf seinen ersten fünf Bahnen musste er früh am Tag seine Führung an Matthias Schwab abgeben, konnte diese durch drei Schlaggewinne an den folgenden Löchern aber wieder zurückgewinnen. Am Ende des Tages stand für den 42-Jährigen ein Score von +1 zu Buche. Damit liegt er aktuell in geteilter Führung an der Spitze der Porsche European Open 2019.

Deutlich schlechter lief es für einen der prominentesten Namen im gesamten Teilnehmerfeld: Matt Kuchar. Nachdem der Hüne aus Amerika bereits gestern sichtlich mit den schwierigen Bedingungen zu kämpfen hatte, wurde er auch am heutigen Tag nicht wirklich warm mit dem Turnierkurs des Green Eagle GC. Von seinem absolut verkorksten Start mit drei Bogeys an seinen ersten drei Löchern konnte er sich zwar zurückkämpfen, zwei weitere Schlagverluste auf seiner Back Nine waren dann aber zu viel für den 43-Jährigen. Mit einem Score von +4 wird es den Cut wohl verpassen, damit hat es sich an diesem Wochenende früher als erwartet "ausgekucht".

Etwas besser als seinem Landsmann erging es Patrick Reed. In Runde 1 ebenfalls mit dem Wetter kämpfend, zeigte der Amerikaner wenigstens in Phasen wieso er zur Weltspitze gehört. Eine Even-Par-Runde rettet den US-Masters-Sieger des letzten Jahres ins Wochenende.

Porsche European Open: Zahlreiche Deutsche scheitern am Cut

Auch für die deutschen Spieler der Vormittagssession des zweiten Tages lief es alles andere als nach Plan. Max Schmitt konnte sich, genau wie Matt Kuchar, nicht von seiner enttäuschenden Leistung des ersten Tages erholen. Mit einem Score von +5 wird der deutsche Hoffnungsträger den Cut aller Voraussicht nach verpassen, denn dieser liegt aktuell bei +3. Auch für Marcel Siem, der am heutigen Tag eine gute Leistung zeigte aber nach der völlig verkorksten Runde gestern keine Chance mehr auf das Wochenende hatte, und Maximilian Kieffer, der aktuell vergebens nach seiner Form sucht, ist diese Hürde zu hoch, beide werden das Wochenende verpassen.



Für einer positive Überraschung sorgte Dominic Foos. Der erst 22-Jährige verbesserte sich vor allem durch eine tolle Back Nine mit einer 67er Runde auf einen Score von -3, besonders sein Eagle an Bah 18 brachte die deutschen Fans zum jubeln. Damit ist er zu diesem Zeitpunkt gemeinsam mit Max Rottluff der bestplatzierte Deutsche.

Matthias Schwab scheint den deutschen Boden zu lieben

Matthias Schwab liegt gemeinsam mit Paul Casey an der Spitze der Porsche European Open. Nachdem der Österreicher den Sieg beim ersten European-Tour-Event diesen Jahres in Deutschland, den BMW International Open, nur knapp verpasste, spielt er in dieser Woche erneut sehr stark auf. Nach der ersten Runde noch ein Schlag hinter Paul Casey liegend holte Schwab diesen Schlag am zweiten Tag auf und verbessert sich um eine Position in die geteilte Führung. Bisher ist der 24-Jährige noch ohne European-Tour-Sieg. Nun ist er zumindest nach zwei Runden wieder in der Position von seinem ersten Triumph zu träumen.

 

Die zweite Runde der Porsche European Open ist noch nicht beendet, es kann also noch zu Verschiebungen im Leaderboard kommen.



Big Max Travelcover samt "Spine-Vorrichtung" im Gewinnspiel

Zusammen mit unserem Partner Big Max verlosen wir in dieser Woche ein Travelcover samt "Spine-Einsatz" an einen oder eine glückliche Golf Post UserIn.



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Markus Schwarz

    Es ist erstaunlich wie wenig Zuschauer vor Ort das Geschehen verfolgen. Ist doch ein super Spielerfeld! Echt tragisch.

    Antworten